Sonntag, 21. Dezember 2014

Hot oder Schrott - Wichteln

Die liebe Lena von Lenas Sofa hat ein "Hot oder Schrott" - Wichteln mit Nagellacken veranstaltet, an dem ich teilgenommen habe. Ich habe fünf Lacke an ein Wichtelkind verschickt, die zwar noch top in Schuss waren, aber für mich "Schrott", da ich sie nie getragen habe. Bekommen habe ich sieben Lacke und ein Tütchen Nagelsticker, die meine Wichtelfee Sandra (was ein Zufall) nicht mehr haben mochte.

Hier ist mein Wichtelgeschenk:


Sonntag, 14. Dezember 2014

Buchrezension: Volker Reinhardt "Alexander VI. Borgia - Der unheimliche Papst"

Bereits Ende November habe ich dies Biographie über Alexander VI. zu Ende gelesen, hatte aber bisher überhaupt keine Zeit, eine Rezension zu schreiben. Oh man, die besinnliche Weihnachtszeit... Kennt ihr das? Plötzlich wollen alle was von einem "Gehen wir essen?", "Gehen wir auf den Weihnachtsmarkt?", etc... Es ist mir immer wieder ein Rätsel, warum man diese Treffen nicht auch auf die anderen 11 Monate verteilen kann. O.O Schön sind sie trotzdem! :D 

Nun zum Buch:

Volker Reinhardt "Alexander VI. Borgia - Der unheimliche Papst"


Sonntag, 7. Dezember 2014

Aufgebraucht #3: November 2014

Und wieder ein Beitrag zu meinen aufgebrauchten Produkten. Der November war eher ein Durchschnittsmonat. Ich habe wenig Originalprodukte aufgebraucht, aber ein paar Samples vernichtet, worüber ich mich sehr freue, denn nun würden weniger hier rumfliegen, wenn nicht schon wieder neue hinzugekommen wären. ;-)

Eine kleine Legende vorab:
GRÜN: Wird weiter verwendet/wird nachgekauft.
GELB: Wird eventuell nachgekauft.
ROT: Kommt nicht mehr mit.

Das war mein November!


Dienstag, 2. Dezember 2014

Montag, 1. Dezember 2014

Brandnooz Box November 2014

Die November Brandnooz Box 2014 war die erste Box zum neuen Preis, 2€ mehr für den Versandt, aber der Wert sollte als Ware wieder in der Box zu finden sein. Außerdem wurden bessere, sprich stabilere Boxen verwendet. Zu den Boxen kann ich sagen, dass sie durchaus stabiler war, da sie eine Zwischenetage hatte und somit nicht alle Produkte auf einem Boden lasteten. Wobei ich bisher auch immer gut mit den einfachen Boxen ausgekommen bin. Und der Warenwert? Schauen wir mal:

Übrigens, die Fotos haben eine unterschiedliche Qualität, da ich manche auf die Schnelle machen musste, um meinen Eltern die Produkte mitzugeben, bzw. sie meinen Freunden am selben Abend servieren zu können und für andere konnte ich mir am nächsten Tag mehr Zeit nehmen. That's life. 


Sonntag, 30. November 2014

Getestet: Degusta Box Oktober 2014

Heute gibt es nun den Testbericht der Degusta Box Oktober 2014.Mehr Bilder zu den einzelnen Produkten gab es bereits hier. Die neue Degusta Box steht auch schon hier und muss nur noch fotografiert und geteilt werden. :) Anfang der Woche wird es so weit sein.

Meine Legende:
schwarz = leider noch nicht getestet
grün = wird nachgekauft, sehr lecker
gelb = wird eventuell nachgekauft, lecker - verwende ich aber zu selten
rot = wird nicht nachgekauft, nicht mein Geschmack



Feodora Budenzauber in der Sorte Bratapfel duftete nach Bratapfel ab dem Moment in dem man die Dose öffnete! Sehr positiv! Die Füllung ist eine Art Creme, die farblich und geschmacklich Bratäpfeln ähnelt. Sie sind relativ süß, aber nicht so, dass es mich direkt geschüttelt hätte. Trotzdem würde ich nicht mehr als ein Plättchen auf einmal essen. Mein Papa sah das anders, ihm haben sie so gut geschmeckt, dass er gleich alle hätte essen können - hat er aber nicht.Ich werde sie nicht nachkaufen, mein Papa aber definitiv. Daher gelb, schlecht sind sie nicht, aber ich versuche auf Süßes mehr zu verzichten als bisher.

Freitag, 28. November 2014

3 Nagellack Swatches #2

Der nächste Dreierpack an Nagellacken. Heute einer aus der Herbst LE von Essie, der Manhattan birthday LE und der Maybelline Acid Wash LE. Lauter LE, na so was! :D







Essie Dress to Kilt aus der Dress To Kilt LE Fall 2014

Auf diese Kollektion hatte ich mich riesig gefreut und war total froh, dass ich tatsächlich Lacke aus der Reihe bekommen konnte. Getragen habe ich ihn natürlich nicht erst jetzt, aber ich hatte einfach keine Zeit schon eher diesen Beitrag zu schreiben. Jetzt, da schon die Winter Edition in den Läden ist, bin ich noch glücklicher bei der Herbst Kollektion erfolgreich gewesen zu sein, da mir diesesmal die Farben nicht so zusagen, ist nix ausergewöhnliches dabei. Finde ich. 

Diesen Ton empfinde ich auf den Nägeln eher zurückhaltend, was leider auf dem Foto nicht so richtig rüber kommt. Es ist kein schreiendes rot, sondern wirkt eher etwas zurückgezogen, etwas "dreckig", so als ob man schon viel mit ihm gearbeitet hätte. Ob mir das gefällt, weiß ich nicht so richtig. Für den Herbst und Winter ist diese Farbe okay und ich mochte ihn auch an mir, aber für den Sommer und Frühling wird er wohl eher ungeeignet sein. Schade drum. Also ihr seht, so 100%ig bin ich mit der Farbe irgendwie noch nicht warm geworden, vielleicht wird das ja noch beim zweiten Auftrag. 

Eine Schicht deckt schon sehr gut, sodass man es in Eile auch so belassen könnte. Ich versuche immer zwei aufzutragen, wie auch hier und dann ist das Ergebnis tadellos.

Der Auftrag war sehr gut, der Lack ist weder zu dickflüssig noch zu flüssig. Ging alles flott und ordentlich.Da habe ich mit den europäischen Essie Lacken grundsätzlich kaum Probleme.

Die Haltbarkeit war, soweit ich mich erinnere auch in Ordnung. Hat nicht besonders lange, aber auch nicht zu kurz gehalten. Von daher auch hier keine Mängel zu bekunten. :)

Getestet: Brandnooz Box Oktober 2014


Heute stelle ich euch den Geschmackstests der Brandnooz Box Oktober 2014 vor. Die genauen Inhalte mit Fotos findet ihr bereits hier .

Meine Legende:
schwarz = leider noch nicht getestet
grün = wird nachgekauft, sehr lecker
gelb = wird eventuell nachgekauft, lecker - verwende ich aber zu selten
rot = wird nicht nachgekauft, nicht mein Geschmack


Drei Flaschen Ti in den Geschmacksrichtungen Weißer Te & Cranberry-Acai, Grüner Tee & Mango sowie Pfefferminztee & Brombeere waren bis auf die letzte der absolute Hammer und ich habe bereits geschaut, wo ich sie nachgekaufen kann! Mir haben die zwei ersten Sorten sehr gut geschmeckt, am besten jedoch Gründer Tee & Mango! Sehr, sehr lecker! Obwohl ich auch Pfeffermintee gerne trinke, kam mir bei Pfefferminze & Brombeere die Pfefferminze zu stark durch und die Brombeere machte das ganze dann auch noch relativ süß. Nicht mein Geschmack.

Montag, 24. November 2014

Rezept: Apfelkuchen mit Mandeln

Endlich mal wieder ein Rezept! Es ist nicht so, als ob ich nur so selten backe bzw. mittlerweile auch, ok, das selten, koche, aber dann vergesse ich meistens ein Foto zu machen und zack, kann ich es nicht bloggen. :-/ 

Den Apfelkuchen mit Mandeln, den ich euch heute präsentiere, habe ich vor einiger Zeit für meine Freunde gebacken. Anschließend wollte meine Familie ihn unbedingt auch probieren, aber es ergab sich lange keine Gelegenheit dazu. Nun hat meine Oma am Wochenende ihren Geburtstag gefeiert und ich habe ihr diesen Kuchen gebacken. 

Ich kann nur sagen, es waren wieder alle begeistert! Probiert ihn aus und sagt mir, was ihr denkt! :) 

Achtung: Der Kuchen muss gute 12 Stunden in den Kühlschrank, also nicht am selben Tag backen, sonst wird die Füllung nicht fest. 

Apfelkuchen mit Mandeln


Zutaten für einen Kuchen in einer 26cm Springform

Mürbeteig:
170g Mehl
70g gemahlene Mandeln
1 TL Backpulver
1 Prise Salz
70g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
120g weiche Butter
1 Ei

Füllung und Deko:
1kg Äpfel
130g Zucker
1 EL Zitronensaft
2 Pck. Puddingpulver Vanille
1 TL Zimt
200ml Wasser
500ml ungesüßsten Orangensaft
3 EL gehobelte Mandeln

etwas Butter zum Einfetten
etwas Mehl für die Form


Los geht's!

Donnerstag, 20. November 2014

Brandnooz Cool Box Oktober 2014

Vor einiger Zeit kam die "Cool Box" von Brandnooz bei mir an. Ich war schon sehr neugierig, da die letzten Cool Boxen online sehr viel versprechend aussahen und auch meine lässt sich nicht lumpen! Sie gefällt mir ausgesprochen gut! Ich hatte damals keinen "unboxing" Beiträg geschrieben, da ich sehr beschäftigt war, daher hier nun 2in1. Schaut selbst:

Meine Legende:
schwarz = leider noch nicht getestet
grün = wird nachgekauft, sehr lecker
gelb = wird eventuell nachgekauft, lecker - verwende ich aber zu selten
rot = wird nicht nachgekauft, nicht mein Geschmack



Mittwoch, 19. November 2014

Buchrezension: Ralf Husmann "Vorsicht vor Leuten"

Vor einigen Tagen habe ich Buch Nummer 22 in 2014 fertig gelesen und stelle es euch nun vor. Diesmal kein Krimi, sondern - na ja zumindest sollte es so sein - etwas lustiges.

Ralf Husmann "Vorsicht vor Leuten"



Zum Autor:
Ralf Husmann ist ein deutscher Autor und Produzent, der für verschiedenen Comedyproduktionen verantwortlich ist, unter anderem "Stromberg", die "Harald Schmidt Show" und "Anke", was ich jedoch erst jetzt erfahre. ;-) Außerdem schrieb er das ein oder andere Buch, gleichen Humors, wie eben das, das ich euch hier vorstelle.

Zum Buch:
Das Buch hatte ich schon vor längerer Zeit das erste Mal gesehen, konnte mich aber nicht dazu durchringen es zu kaufen. Letztens habe ich es dann für 2€ gesehen und doch mitgenommen. Vor allem das Cover, aber auch der Titel haben dabei meine Aufmerksamkeit erregt. 
Der Buchrücken verspricht Folgendes:
"Jetzt bin ich so wie deine Jeans
Ich häng an dir und bin recht blau
Auch wenn du's gar nicht mehr verdienst
Bin ich dein Mann, du meine Frau

Das Leben behandelt Sachbearbeiter Lorenz Brahmkamp nicht gut: Seine Frau hat ihn verlassen, also schreibt er ihr Drohgedichte, bei seinem Kollegen ist er unbeliebt, sein Körper lässt ihn im Stich. Ausgerechnet jetzt trifft er auf den Selfmade-Millionär Schönleben, das genaue Gegenteil von Brahmkamp: erfolgreich, fit, beliebt und sexuell voll ausgelastet, mit allem Pi, Pa und Po. Weil Glück immer verdächtig ist, vermuttet Lorzen automatisch, dass irgendwas mit diesem Heini nicht stimmt, und ein irrer Wettstreit beginnt..."

Das Buch handelt also von einem Mann, der mehr oder weniger an einem Tiefpunkt seines Lebens angekommen ist und natürlich genau dann auf sein Gegenstück trifft, der alles zu haben scheint, was ihm fehlt. Zu allem Übel sollen sie auch zusammenarbeiten. So entsteht eine eher schräge Geschichte mit einigen Windungen und ein bisschen Liebe mitten drin. Sie beschreibt teilweise das wahre Leben, überzieht dies jedoch stark.

Fazit:
Wie gesagt, gekauft habe ich es wegen des Covers und Titels, hätte ich jedoch gewusst, wer der Autor ist und für welche Art von Comedy er zuständig ist, hätte ich das Buch nicht gekauft. Kurz und knapp: Es hat mir überhaupt nicht gefallen und war seit langem das schlechteste Buch, das ich gelesen habe. Dies liegt wohl nicht daran, dass das Buch schlecht geschrieben ist, sondern daran, dass Herr Husmann überhaupt nicht meinen Humor trifft. Hätte ich von den Fernsehproduktionen gewusst, wäre mir dies klar gewesen, da ich auch diese nie geschaut habe und sie absolut nicht meinen Humor getroffen haben. 
Die Hauptperson dieses Buches finde ich einfach schrecklich, er ist mir total unsympathisch und für mich ein typischer Verlierer, der mit dummen Sprüchen und nervtötenden Aktionen auf sich aufmerksam machen will. Ein Mensch, dem ich im Leben aus dem Weg gehen würde, weil er mich sonst auf die Palme bringen würde. 
Zudem finde ich es moralisch sehr fragwürdig, dass die Hauptperson am Ende des Buches durch ihre Intrigen, Lügen und miesen Geschäfte auch noch Erfolg hat.

Leseempfehlung?
Kurz und knapp: Wer die oben genannten Comedyshows mag, gibt noch mehr, also einfach Google fragen, wird wohl auch den Humor dieses Buches mögen. Wer sie jedoch nicht mag, so wie ich, sollte die Finger vom Buch lassen, um sich eine Menge Ärger und Kopfschütteln zu ersparen. 

Freitag, 14. November 2014

my favourite hand care products

Ich plane schon lange einen Beitrag über meine verschiedenen Handcremes, aber dazu bin ich noch nicht gekommen... so wird dies hier erst einmal der Anfang, vielleicht schaffe ich den eigentlichen Beitrag dann auch irgendwann. ;-)

Lena von beautyandmooore and zum nächsten Teil ihrer "My favourite .... " eingeladen. Diesmal ist das Thema "My favourite hand care products", welche auch Nagelpflege beinhalten dürfen. 

Also los geht's!




Die Neutrogena Handcreme mit Nordic Berry ist extra für trockene & beanspruchte Hände gedacht, was bei mir auf jeden Fall zutrifft, da ich generell eher trockene Hände habe, die dann zusätzlich noch von Kreide auf der Arbeit ausgetrocknet werden. Ich merke immer genau, wenn ich wieder mehr Tafelanschrieb produziert habe, da meine Finger dann noch trockener sind als vorher. Im Winter habe ich zum Teil richtig tiefe, schmerzhafte Risse, die ich letztes Jahr manchmal sogar mit Pflastern schützen musste. :( 
Diese Handcreme zieht schnell ein, ist nicht zu flüssig, aber auch nicht zu fest, sodass sie sich wirklich gut verteilen lässt. Sie riecht ganz leicht fruchtig, aber nicht süß! Eine wirklich gute Creme, die ich auf jeden Fall empfehlen kann.

Die Balea Handlotion Cocos gibt es schon seit Jahren nicht mehr. Ich habe sie mal geschenkt bekommen, dann stand sie ewig im Schrank, weil ich halt noch andere Cremes hatte und als ich sie dann angefangen habe zu verwenden, habe ich gemerkt, wie gut mir der Geruch gefällt! Nun steht sie neben dem Bett und ist fast leer. Was schade, gleichzeitig aber sehr gut ist, da ihr Verfallsdatum eigentlich schon abgelaufen ist. Oooops. Aber ich mag sie so gern, dass ich sie nun aufbrauchen werde. 
Sie ist relativ flüssig, ist ja auch eine Lotion, und man kommt mit sehr wenig aus! Sie zieht schnell ein und riecht einfach toll nach Cocos, richtig intensiv. Die Pflegewirkung ist so naja. Ich benutze sie vor dem zu Bett gehen, da ist es okay. Aber wenn meine Hände wieder richtig trocken sind, dann bringt sie nichts, da muss dann schon schwereres Geschütz her. 

Die RL de Young Nagelhautcreme, habe ich euch schon im Sommer als einen meiner Favoriten vorgestellt und ich bin noch immer begeistert von ihr. Sie riecht total himmlisch, zieht schnell ein und plegt den Nagel und die Nagelhaut. Man massiert einfach ein wenig ein. Geht beim Nagel natürlich nur ohne Nagellack, da ist ein bisschen so der Hacken an der Sache... aber da ich meinen Nägel hin und wieder ein paar Lack freie Tage gönne, benutze ich dann diese Creme. Tolles Produkt!

Das p2 so gold SOS Anti Brittle Intensivserum soll brüchige Nägel pflegen. Es sieht hübsch aus, ja. Es riecht total toll, ein bisschen nach Pfirsich. Pflegt es brüchige Nägel? Ich weiß es nicht wirklich. Auch dieses Serum soll man auf die Nägel auftragen und einmassieren. Obwohl ich von der Wirkung (noch) nicht richtig überzeugt bin, gefällt mir das Produkt sehr gut. Mal sehen, ob es sich ändert, wenn ich es länger verwende. Ich habe es als Ersatz für ein anderes Produkt gekauft mit dem ich total zufrieden war, dass es aber nicht mehr gibt.


Was nutzt ihr so für Produkte?

Montag, 10. November 2014

Review: Flow Magazin #5

Heute stelle ich euch das Flow Magazin #5 vor. 



Bereits vor einem Monat habe ich über meine erste Ausgabe dieses Magazins geschrieben, die damaligen Ausgabe #4. Dort habe ich euch auch Näheres zu dem Magazin erzählt, seine Schwerpunkte, seinen Aufbau, etc. Wer also mehr Infos zum Magazin an sich möchte, schaut bitte hier vorbei. 

Thema
Das Thema dieser Ausgabe heißt "Klein & Groß", worunter man sich natürlich alles und nichts vorstellen kann. Mir half es auf jeden Fall nicht wirklich weiter.

Cover
Das Cover des 5. Magazins ist schlicht und herbstlich gestaltet. Es wird von gedeckten Tönen dominiert und hat einen orangenen Rahmen. Das zum Thema passende Zitat von Charles Simmons lautet "Wahre Größe zeigt sich darin auch im Kleinen groß zu sein.", worunter ich mir dann schon etwas mehr vorstellen konnte, als unter dem Thema an sich. Alles in allem hätte mich dieses Cover nicht dazu bewogen das Heft zu kaufen, wenn ich nicht schon den Vorgänger gekauft hätte, dessen Cover ich optisch ansprechender Fand.

Reiter
Die vier Reiter dieses Hefts sind von der amerikanischen Künstlerin Anna See gestaltet und zeigen durchgängig Tiere, die auch mehr oder weniger zum Herbst passen. Ein wirklich hübsches Eichhörnchen, Füchse, ein Pfau (?, ich gluab, es soll ein anderer Vogel sein, aber ich bin da nicht so gut drin) und ein Vogel (bitte nicht nach der genauen Art fragen). Gefallen mir insgesamt besser als die retro Reiter aus dem letzten Heft.

Einstieg
Die erste Seite, auf der man wieder seinen Namen verewigen kann, zeigt ein wirklich sehr schönes Herbstbild, einen Auschnitt eines leuchtend gelb/orangenen Baumes vor hellblauem Himmel. So schön! Ein wirklich gut gewähltes Bild zum Einstieg, das ein Lächeln auf mein Gesicht gezaubert hat.

Der einleitende Artikel "Das Große Glück der kleinen Dinge" zum Titelthema "Klein & Groß" beschäftigt sich mit der Aussage, dass im Moment der Drang nach immer mehr und immer größer zurück zu gehen scheint. Nicht immer muss es nun die größere Wohnung, der gröere Fernseher oder die teurere Reise sein, sondern langsam reichen auch kleinere, feinere, günstigere Dinge, da wir wieder anfangen das Besondere zu suchen und das muss nicht immer gleichbedeutend mit teuer oder groß sein. Es wird darauf hingewiesen, dass materielle Güter häufig nur Löcher in der Seele stopfen sollen und es werden Beispiele gegeben, dass häufig auch kleine Dinge glücklich machen oder auf lange Sicht hin, sogar glücklicher. 
Dieser Artikel hat mir wirklich gut gefallen, da ich selbst häufig nach diesem Prinzip lebe und eben nicht den neuen, großen Fernseher kaufe, da ich weiß, dass ich ihn im Grunde nicht brauche und mich lieber über ein Mängelexemplar-Buch freue, mit dem ich mich ins warme Bett setzen kann und über das ich im Anschluss genauso gut mit Freunden diskutieren kann, wie über irgendeneinen Millionendollar Film. Ein wirklich schöner Einstieg in das Magazin!

"Feel Connected"
Der erste Reiter startet mit einem Zitat von Sylvia Plath, das mir wirklich gut gefallen hat: "We should meet in another life. We should meet in the air. Me and you." Es erinnerte mich an eine bestimmte Person, daher hat es mich wirklich berührt. 

Samstag, 8. November 2014

Buchrezension: Petra Hammesfahr "Hörig"

Bereits vor einigen Tagen habe ich ein weiteres Buch zu Ende gelesen und möchte es euch nun endlich vorstellen. 

Es ist mein erstes Buch von Petra Hammesfahr mit dem Titel "Hörig"



Zur Autorin:
Petra Hammesfahr ist eine deutsche Autorin und fügt sich damit in meine aktuell sehr "deutsche/deutschsprachige Autoren" lasttige Liste, was mich weiterhin sehr überrascht. Seit den 90er Jahren veröffentlicht sie sehr erfolgreich Krimis und Thriller, welche mittlerweile in viele Sprachen übersetzt worden sind. Auch hat sie eine handvoll Drehbücher für Fernsehfilme geschrieben.

Freitag, 7. November 2014

Aufgebraucht #2: Oktober 2014

Mein zweiter Aufgebraucht Beitrag! Und auch diesmal ist überraschend viel zusammengekommen. Diese Beiträge führen mir erst vor Augen, dass ich doch viel mehr Produkte verwende und aufbrauche, als ich vorher gedacht habe! Schön!

Eine kleine Legende vorab:
GRÜN: Wird weiter verwendet/wird nachgekauft.
GELB: Wird eventuell nachgekauft.
ROT: Kommt nicht mehr mit.

Und auch diesmal kein Foto von allen Produkten, da Müllhorten noch immer nicht mein Hobby ist.



Dieses Mal sind es so viele Artikel, dass nicht einmal alle auf diese Collage gepasst haben. Im Detail:

Montag, 3. November 2014

Degusta Box Oktober 2014

Diesen Monate recht früh erreichte mich die Degusta Box Oktober 2014. Ich hatte gar nicht so früh mit ihr gerechnet, da sich die Box des September Monats verspätet hatte und somit nur knapp drei Wochen zwischen den Boxen lagen. Aber ich beschwer mich nicht. 

Dieses Mal gefällt mir die Box ausgesprochen gut, nur, wie bereits in der Brandnooz Box Oktober 2014 berichtet, hat sich leider ein Produkt gedoppelt. Aber gut, das ist die Gefahr, wenn man zwei solcher Boxen aboniert.



Sonntag, 2. November 2014

Brandnooz Box Oktober 2014

So, los geht es mit dem ersten von hoffentlich demnächst (fast) täglichen Beiträgen. Es steht, liegt und speichert sich so alles mögliche hier rum, aber ich war die letzten zwei Wochen irgendwie zu busy, um wirklich entspannt etwas schreiben zu können und im Stress, zwischen Tür und Angel, mag ich nicht. 

Heute stelle ich euch meine Brandnooz Box Oktober 2014 vor. 


Insgesamt enthält die Box 10 Produkte, wobei drei Flaschen Eistee und drei Tüten Em-eukal enthalten sind, was die Vielfalt der Box stark reduziert.

Donnerstag, 30. Oktober 2014

Brandnooz Box September 2014 - getestete Produkte

OMG, ich bin diesen Monat SOOOO spät dran mit der getesteten Box! Es ist einfach viel zu viel los! 

Vor kanpp vier Wochen habe ich euch die Produkte der Brandnooz Box September 2014 vorgestellt, Fotos von den einzelnen Lebensmittel gab es damals schon hier. Nun kommt der Geschmackstest (damit ich euch dann morgen oder Samstag die neue Box vorstellen kann, habe sie schon geöffnet. :P)

Meine Legende:
schwarz = leider noch nicht getestet
grün = wird nachgekauft, sehr lecker
gelb = wird eventuell nachgekauft, lecker - verwende ich aber zu selten
rot = wird nicht nachgekauft, nicht mein Geschmack

Dienstag, 28. Oktober 2014

Degusta Box September 2014 - getestete Produkte

Die Degusta Box September 2014 habe ich euch hier bereits mit mehr Fotos zu den Produkten gezeigt, wer also noch genauere Produktfotos hätte, klickt HIER. Nun folgt der Geschmackstest.

Eine kleine Legende:
schwarz = leider noch nicht getestet
grün = wird nachgekauft, sehr lecker
gelb = wird eventuell nachgekauft, lecker - verwende ich aber zu selten
rot = wird nicht nachgekauft, nicht mein Geschmack




Die Sirco Getränke Apfel & Heidelbeere sowie Orange & Granatapfel sollen für eine gesunde Durchblutung gut sein. Fürs Gewicht auf jeden Fall nicht, sie haben so viel Zucker!!! 26,5g au 250ml!!! Wo ist das denn bitte gesund? Geschmeckt hat mir Apfel & Heidlebeere gut, fruchtig, intensiv, wie ein Multisaft, aber eben auch sehr süß. Habe ihn mir auf zwei Portionen aufgeteilt. Auf Grund des ganzen Zuckers definitiv kein Nachkaufprodukt, aber da es wenigstens geschmeckt hat, gelb.Orange & Granatapfel habe ich noch nicht getrunken.

Zwei von drei limited editions von tic tac. Ich hatte die Sorten "Dream of Costa Rica" = Ananas und "Dream of Sicilia" = Blutorange in der Box. Blutorange hat schön fruchtig und nicht zu süß geschmeckt, aber sehr ähnlich den normalen Orange tic tac. Nicht schlecht, aber nichts besonderes. Ananas hat anfangs kaum Geschmack, dann kurz einen intensiven Ananasgeschmack und abschließend ein wenig minzig, man merkt noch kurz drauf, dass man etwas in der Art gegessen hat. Auch okay, aber auch nichts, das ich haben muss. Ich bleibe wohl bei den ganz normalen Minz Tic Tacs, wenn ich welche kaufen will. Bin in dem Bereich eh wenig experimentier freudig.

Die Leibniz Black'n White haben mir sehr gut geschmeckt. Die weiße Schokolade ist nicht zu süß, schmeckt aber schön schokoladig, wie weiße Schoki schmecken sollte. Der Keks ist schön knusprig und auch nicht zu süß, eigentlich gar nicht süß. Er ist dunkel, schmeckt aber nicht noch zustäzlich nach Schokolade. Was ein Glück, sonst wäre es mir wohl zu süß gewesen. Kann mir gut vorstellen diese Kekse nachzukaufen.

Der myline Pfirsich-Joghurt-Crisp Riegel hat mir wirklich gut geschmeckt! Irgendwie hatte ich gar nicht so auf den Namen geachtet und war dadurch von der Crisp-Schicht sehr überrascht. Der Riegel besteht also unten aus Crisps und oben aus einer gepressten Pfirsich-Joghurt Shit, ähnlich den ganzen Eiweiß/Power/Gesundheitsriegeln im DM. Umzogen ist das ganzen mit einer dünnen Schokoladenschicht. Der Riegel hat überraschend fruchtig und frisch geschmeckt und die Crisps waren super. Ich hatte überlegt mir mit dem beiligenden Gutschein und der Newsletteranmeldung eine Probierpackung zu bestellen, aber leider hat das nicht recht funktionieren wollen. Und so sind sie ganz schön teuer. Schade, denn lecker war er allemal! Trotzdem grün. Vielleicht guck ich mal in den Märkten nach etwas ähnlichem.

Die Birkel Nudel up Arrabbiata habe ich noch nicht getestet, da auch in der Brandnooz Box eine dieser Sorten drin war - dort aber Basilikum - und da die Brandnooz Box zuerst angekommen ist, wurd diese Soße auch zuerst getestet. Kann mir aber gut vorstellen, dass mir Arrabbiata besser schmecken wird.

Der Kotányi bunter Pfeffer kommt in einer praktischen Pfeffermühle und obwohl ich nicht groß darauf achte, ob meine Gewürze in einer Mühle sind oder als Pulver daher kommen, merke ich durchaus den Unterschied. Diese Mühle lässt sich gut bedienen und der Pfeffer riecht gut, wenn man ihn zu den Gerichten gibt. Man kann sogar fein und grob mahlen! Für so ein einfaches Gerät eine tolle Sache! Hat mich gefreut und wird nun bis zu letzt aufgebraucht. :D


Die St. Sin N°3 habe ich dem einzigen Raucher in meinem Freundeskreis gegeben. Er fand sie sehr interessant. Für mich aber definitiv kein Nachkaufprodukt, da ich nicht rauche. Auch St. Sin N°1 habe ich (noch) nicht probiert. Vielleicht ergibt sich irgendwann eine Gelegenheit, aber im Moment bin ich nicht viel unterwegs, vielleicht nach Silvester. ;-) Ist aber auch kein Produkt das ich jemals nachkaufen würde, daher direkt schon rot.

Die Lebernockerln von Leimer habe ich weitergegeben, da sie so gar nicht meins sind. Rot fürs nicht nachkaufen, probiert habe ich sie nicht.

Der Kabanos Klassik von Houdek hat mir sehr gut geschmeckt. Er ist nicht zu fettig, was mich sehr überrascht hat, hat keine Fettteilchen, die zwischen den Zähnen hängen bleiben und ist mild im Geschmack. Er passt super als Beilage zu einer Suppe, aber auch aufs Brot oder so zum Knabbern. Sehr lecker! Könnte ich mir vorstellen nachzukaufen, vor allem für Suppen im Winter!

Fazit
Diese Degusta Box hat mir viel besser gefallen als die August Ausgabe! Zwar war ich nach dem Öffnen der Box noch skeptisch, aber der Geschmackstest war sehr positiv. Außer, dass zwei Produkte so gar nicht für mich waren, haben mir alle anderen gut geschmeckt. Zwar werde ich weder die Sirco Getränke noch diese Sorten der TicTacs nachkaufen, trotzdem hat das probieren Spaß gemacht und ohne die Box wäre ich auf die Sirco Getränke gar nicht aufmerksam geworden. 

Mein Lieblingsprodukt ist gar nicht so einfach zu bennen, da drei sich ein Kopf-an-Kopf Rennen leisten... ich würde sagen der Kabanos Klassik! Ich habe ihn sowohl dünn geschnitten auf Brot, als auch in meinen Suppen verwendet. Toll! 

Mal sehen was in der Oktober Box sein wird! Hoffentlich wieder viel Gutes.




Was haltet ihr von der Box?

Sonntag, 26. Oktober 2014

Lebensmittel: neu entdeckt im Supermarkt #3

Heute Abend noch ein Beitrag aus der Reihe "neu entdeckt im Supermarkt"... dieser lag sehr lange im Ordner Entwürfe, weil Monte einfach zu viele leckere Sorten rausgebracht hat und immer, wenn der Beitrag fertig war, habe ich noch eine gefunden... aber dann waren so viele andere im Kühlschrank, die zuerst gegessen werden mussten... na ja, hier ist er nun. Tada!

In diesem Post zeige ich euch drei verschiedene Monte Puddings, einen Smoothie und einen Frucht Snack von N.A.

Wiedermal bei Edeka habe ich dieses Newbie gefunden: Monte Butterkeks von Zott. Monte gibt es ja schon viele Jahre und immer mal wieder werfen sie neue Produkte auf den Markt, ob sie sich nun in der Größe unterscheiden, in der Konsistenz oder wie jetzt mal was mit "Knick"... Scheint im Moment in Mode zu sein, wie ihr in meinen letzten beiden "neu entdeckt im Supermarkt" schon bermerkt habt... ;-) Monte mag ich ganz gerne, auch wenn ich den Pudding lange nicht mehr gekauft habe. Diese Variante hat meine Aufmerksamkeit erlangt, da sie Butterkekse enthält und ich total auf Butterkekse stehe! :D
Freudig überrascht war ich dann auch, als ich gesehen habe, dass doch relativ viele Minibutterkekse dabei waren, insgesamt 7g. Ohne Pudding haben sie einen intensiven Butterkeksgeschmack und sind sehr knusprig. Der Pudding selbst ist typisch Monte: Milchcreme mit Schoko und Haselnussgeschmack, richtig schön intensiv! Super lecker! Ich wurde wieder daran erinnert, wie sehr ich Monte eigentlich mag, sodass ich in Zukunft bestimmt wieder häufiger einen mit nach Hause nehme. Der Geschmack der kleinen Kekse wird dann natürlich von den anderen Geschmäckern überdeckt, aber da sie auch in dem Pudding vermischt schön knusprig bleiben, macht das nichts. Auch hat mich diese Portion, 125g inklusive Keksen, ganz schön satt gemacht! Ist somit eine gute Größe. Insgesamt kann ich Monte Butterkeks absolut empfehlen und werde ihn nachkaufen! 



Nachdem mir dieser Monte so gut geschmeckt hatte, habe ich auch den Monte Cappuccino Balls gekauft und was soll ich sagen? Er war genauso lecker, vielleicht sogar noch besser! Die kleinen Cappuccino Kügelchen haben innen einen knsuprigen Kern und außen eine Hülle aus Cappuccino Pulver. Sie schmecken dabei wirklich nach mildem Kaffee und kein bisschen künstlich! Sogar gemischt mit dem Schoko-Haselnuss-Pudding behalten sie ihren Kaffeegeschmack und bilden damit eine perfekte Mischung aus Schoko/Nuss/Kaffee. Ich war ganz hin und weg. Werde sie auf jeden Fall nachkaufen!  

Bei LIDL habe ich dann auch den dritten im Bunde gefunden: Monte Crunchy. Von ihm gibt es kein geöffnetes Foto - ooops - habe ihn vor der Arbeit zum Frühstück verspeist und das Foto vergessen. Auch er hat den typischen Monte Geschmack nach Haselnuss, klar. Die Knusperteilchen sehen aus wie ein Knuspermüsli mit Haferflocken und krunchigen Teilchen. Sie knacken schön im Mund, schmecken aber wirklich nicht anders als ein typischens Knuspermüsli. Die Variation hat geschmeckt, muss aber nicht unbedingt nachgekauft werden, da es sie auch von anderen Marken, mit anderem Joghurt oder Pudding gibt. Für solch ein Knusperzeugs bevorzuge ich Naturjoghurt, da hat man auch ein bisschen was vom Müsligeschmack, der hier absolut vom Haselnuss des Monte Puddings überdeckt wird.

Es soll auch noch Kirsche geben, aber den habe ich bisher nicht gefunden. Weitersuchen!

Von den drei oben vogestellten ist die Cappuccino Balls Version mein absoluter Favorit. Habe ihn auch schon weiterempfohlen. So lecker!


Der Smoothie von Innocent Pfirsich & Aprikose durfte auch mit nach Hause - gefunden bei Edeka. Wenn da jemand im Kühlregal steht und mit "special guest" wirbt, den kann man ja schlecht ignorieren, oder? Der Smoothie hat eine etwas sämigere Konsistenz, was jedoch bei Pfirsich oft vorkommt, er lässt sich trotzdem noch gut trinken und kommt leicht aus der Flasche. Geschmacklich hat er mich leider nicht überzeugt, da ich ihn sehr säuerlich fand und er mir im Mund ein ungutes Gefühl gegeben hat. Schade, aber somit kommt er nicht wieder mit nach Hause.

Den N.A. Frucht Snack Apfel habe ich bei Real entdeckt. Ich kenne diese Fruchtsnacks schon lange und mag sie sehr gerne, da sie eben 100% Frucht sind ohne Zuckerzusatz oder andere Süßungsmittel und ohne Konservierungsstoffe. Man kann sie super als Snack auf die Arbeit oder einen Ausflug mitnehmen. Die Geschmacksrichtung Apfel ist neu.
Ich mag alle Sorten, die ich bisher von N.A. pobiert habe, die ohne Cerealien ein bisschen lieber, als die mit. So dass auch diese Geschmacksrichtung mir gut geschmeckt hat. Sie schmeckt zwar ähnlich wie alle anderen, denn die Basis ist immer Erdbeere, die sehr intensiv ist, aber auch den Apfel kann man rausschmecken. Kann gerne wieder mit. 

Könnt ihr mir ein neues Produkt empfehlen, das ich probieren kann?

Samstag, 25. Oktober 2014

Buchrezension: U. Poznanski "Blinde Vögel"

Vorgestern habe ich wieder ein Buch fertig gelesen und würde es euch gerne vorstellen. 

Es ist der zweite Thriller von U. Poznanski "Blinde Vögel".


Zur Autorin
Zur Autorin Ursula Poznanski habe ich bereits bei der Rezension zu ihrem ersten Thriller "Fünf" geschrieben. Sie kommt aus Österreich und schrieb bisher immer nur Kinder- und Jugendbücher. "Blinde Vögel" ist nun ihr zweiter Thriller, ein zweiter Fall um das Ermittlerduo Beatrice Kaspary und Florin Wenninger. 

Zum Buch 
Bei diesem Buch verrät der Buchrücken nicht so viel wie es bei seinem Vorgänger der Fall war. Hier heißt es nur:
"Status: Ermordet. Zwei Tote bei einem Salzburger Campingplatz. Die einzige Verbindung zwischen ihnen: eine Facebook-Gruppe, in der beide Mitglieder waren. Dort werden Gedichte voller Todesahnungen ausgetauscht. Zufall? Beatrice Kaspary ist missgtrauisch. Dann stirbt eine weitere Frau aus der Lyrik-Gruppe...
Der zweite Fall des Salzburger Ermittlerduos Beatrice Kaspary und Florin Wenninger."


Montag, 20. Oktober 2014

Montagsstarter 20.10.2014

Heute gibt es nach kleinerer Montagstarter- und Freitagsfüllerpause mal wieder so einen Beitrag. Einfach so. Obwohl ich noch so einiges andere posten könnte, ist mir heute nach diesem hier. 

Die Ferien liegen nun hinter mir - leider - und heute war der erste Schul- bzw. Arbeitstag. Ich bin tot müde. Auch, weil ich gestern erst spät mit dem ADAC Postbus zurück gekommen bin, da die Bahn ja so freundlich war, mal wieder nicht zu fahren. Die Reise mit dem Bus war aber wirklich gut, ging flott und entspannt. Aber da ich ein Studententicket habe, werde ich wenn immer möglich weiter Bahn fahren. Mal sehen wie lange noch. 

1. Schon bald soll es viel kälter werden und das finde ich gar nicht lustig.
2. Perfektes Chaos herrscht mal wieder in meinen Gedanken.
3. Auf dem Mars sollen in den nächsten Jahren Menschen leben, merwürdig was ich da im TV gesehen habe.
4. Ob es wohl diesen Winter scheint? Ich hoffe nicht!
5. Eine heiße Tasse Kaffee ist was ich mir als nächstes mache; ich friere.
6. Wenn ich tanzen gehe, dann am liebsten zu lateinamerikanischer Musik.
7. Das ein oder andere, das mir erzählt wird, halte ich für Blödsinn.
8. Auf meine beiden Sprachkurse freue ich mich, dann steht noch ein bissl was Organisatorisches  an und hoffentlich kann ich noch einen guten Kumpel treffen, bevor der sich in den Urlaub verabschiedet - Neid.

Freut ihr euch auf die kühleren Temperaturen?

Sonntag, 19. Oktober 2014

DM Haul in meiner Heimatstadt

Ich war ein paar Tage bei meinen Eltern und habe es mir natürlich nicht nehmen lassen, hier in den DM zu gehen. Vor allem, da mein DM schon seit Wochen die Nagellacke, die ich haben wollte, nicht hat. Und man sehe und staune: Der Kleinstadt DM bei meinen Eltern hatte einfach alles, was ich wollte! :D



Samstag, 18. Oktober 2014

3 Nagellack Swatches

Heute möchte ich euch die drei letzten Nagellacken zeigen, die ich getragen habe. Einer, der bei meinen Herbstlieblingen dabei war, ein anderer, den ich mir im Sommer für die Füße geholt habe und nun mal an den Fingern sehen wollte und einer aus der neuen Essie dress to kilt LE! Ich freue mich über jeden Kommentar! :D


Freitag, 17. Oktober 2014

Cardea Detox - Abschlussbericht

Vor einiger Zeit habe ich auf einem Blog über das Detox Programm von Cardea gelesen und Gefallen an der Idee gefunden. Auch, da es sehr positiv dargestellt wurde. Im Anschluss habe ich mich online ein bisschen schlau gemacht, verschiedenen Programme gelesen, verglichen und geschaut, ob so ein Detox Programm überhaupt für mich Sinn machen würde. Schnell stand fest: Ja, es würde absolut Sinn machen! Auf Grund des Preises habe ich noch ein paar Wochen hin und her überlegt, auch da ich noch Zeit hatte und das Programm eh erst in meinen Herbstferien machen wollte, und es dann doch bestellt.

Ich habe mich für die 3-Tages-Juicy-Detox-Kur entschieden. Eine Kur bei der man pro Tag fünf verschiedene Säfte gestellt bekommt plus eine Nussmilch. Wer Hunger verspürt, kann eine handvoll Nüsse oder Gemüse essen. So weit, so gut, ich habe mich sehr auf die Kur gefreut.

Meine Säfte kamen am Dienstag kurz nach 8 Uhr morgens an, sodass ich direkt anfangen konnte. Einen Tag vorher hatte mir die Firma eine Mail mit meinen Tagesmenüs geschickt, also welchen Saft man wann und in welcher Reihenfolge trinken sollte. 


Sonntag, 12. Oktober 2014

Buchrezensionen: Frank Schätzing & U. Poznanski

Ich habe in letzter Zeit wieder mehr gelesen, aber vergessen die Bücher hier vorzustellen. O.O Nun also gleich zwei genauer und eins im Bilde. 

#1 Loreno Silva "La isla del fin de la suerte" [ESP]
#2 Frank Schätzing "Die dunkle Seite" 
#3 U. Poznanski "Fünf"


Freitag, 10. Oktober 2014

Rezept: Haselnusskranz

Ein guter Freund von mir durfte sich letztens einen Kuchen wünschen und hat mich um einen Haselnusskranz gebeten, den es früher immer bei seiner Oma gab. Wow, das war eine Herausforderung! Glücklicherweise hat ihm mein Kranz - erster Versuch dieser Art - sehr gut geschmeckt! Das einzige, das er angemerkt hat, war, dass seine Oma mehr Haselnussmasse verwendet hat. Ok, beim nächsten Versuch! :D

Leider habe ich es versäumt ein Foto zu machen, als der Kuchen auf seinem Teller war und als dann die Gäste kamen, war es natürlich zu spät...

Mittwoch, 8. Oktober 2014

Neu bei Rossmann: 08.10.2014

Heute erreichte mich wieder eine "Neu bei Rossmann" - E-Mail. Ich stelle euch die Produkte nicht jedes mal vor, was daran liegt, dass ich manchmal einfach keine Zeit habe und die Produkte schon auf vielen anderen Blogs gesehen habe und manchmal dran, dass sie mich selbst überhaupt nicht interessieren. Heute ist das anders. Daher kommt wieder ein Eintrag. :)

Disclaimer: Die kursiv geschriebenen Texte sowie die Fotos habe ich dem Rossmann Blogger-Newsletter sowie dem dort enthaltenen Link entnommen.

Foundation

Diese Foundation von Max Factor X finde ich sehr interessant, da ich so eine ähnliche Foundation bereits seit Jahren nutze, aber trotzdem einem Wechsel bei guten Vorzeichen nicht abgeneigt bin. 


Max Factor Skin Luminizer Foundation

Die Skin Luminizer Foundation versorgt deine Haut mit viel Feuchtigkeit, was gerade in den anstehenden Herbsttagen wichtig ist. Lichtreflektierende (Perl-)Pigmente lassen deinen Teint natürlich strahlen und Hautunregelmäßigkeiten haben durch die optimale Deckkraft keine Chance.

Füllmenge: 30 ml
UVP: 14,99 €
 Nagellack

Montag, 6. Oktober 2014

DM Haul

Ende letzter Woche gab es dann endlich wieder 5fache Payback Punkte bei DM, sodass ich mich direkt auf den Weg gemacht habe. Es war auch aller letzte Eisenbahn, da viele meiner Kosmetikprodukte gleichzeitig zu Ende gingen. O.o So extrem hatte ich das schon lange nicht. Es wurde dann ein ziemlich umfangreicher Einkauf, ich glaube, so viel Geld habe ich noch nie bei DM gelassen. Oh je... Hier sind die Goodies:


Freitag, 3. Oktober 2014

Beauty: Nagellacke für den Herbst

Lena von beauty and mooore hat wieder ein "my favourite" gestartet. Dieses Mal heißt es "my favourite nail polishes for autumn" und zeigt unsere liebsten Nagellacke für den Herbst. Ich muss sagen, dass ich bei der Wahl meines Nagellacks selten auf die Jahreszeit achte, sondern eher dazu, ob der Lack am Wochenende zum Abendoutfit passt und während der Woche trage ich auf, was mir gerade so gefällt oder was ich neu gekauft habe oder auch etwas dezenteres für die Arbeit, je nachdem was dort gerade ansteht; gibt es viel Elternkontakt, dann trage ich dezente Farben oder ein dunkles rot, gib es eher Kinderkontakt ist mir die Farbe egal, die Kinder mögen es umso lieber je bunter der Lack. :D

Trotzdem wollte ich gerne mitmachen und habe mir meine Nagellacke mal genauer angesehen. Ich habe zwar einige, aber mit Sicherheit viel weniger als viele von euch, daher war das nicht so eine große Sache, die alle durchzuschauen. :)

Hier sind meine mehr oder weniger Lieblinge für den Herbst, ich glaub, ich nenn es lieber "Was farblich im Herbst so eher angebracht wäre" ;-)
 


Werfen wir mal einen genaueren Blick auf die Hübschen:

Donnerstag, 2. Oktober 2014

Degusta Box September 2014

Heute kam endlich die Degusta Box September 2014 bei mir an! Schon letzte Woche erhielt ich eine E-Mail, dass sich der Versandt verzögern würde und nun habe ich inständig gehofft, dass sie noch die Tage kommt und mir nicht meine gesamte Ferienplanung über den Haufen wirft. Es hat geklappt! Und hier ist sie, frisch aus der Packstation:


Mittwoch, 1. Oktober 2014

Aufgebraucht #1: September 2014

Mein aller erster "Aufgebraucht" Beitrag! Ich hätte nie gedacht, dass ich so viele Produkte in einem Monat aufbrauche, aber vielleicht war September auch nur eine Ausnahme und ich war durch die Aussicht auf diesen Beitrag motiviert? Geplant war dies als zweimonatiger Post, aber dann kam doch mehr zusammen, als gedacht.

Eine kleine Legende vorab:
GRÜN: Wird weiter verwendet.
GELB: Wird eventuell nachgekauft.
ROT: Kommt nicht mehr mit.

Da ich meinen Müll nicht horten mag, gibt es nur Einzelfotos bzw. kleine Grüppchen, wenn es gerade passte:



Los geht's:

Montag, 29. September 2014

Brandnooz Box September 2014

Bereits am Freitag ist meine Brandnooz Box September 2014 angekommen, aber da saß ich schon im Zug nach München, daher habe ich meine Box erst gestern Abend an der Packstation abgeholt. Hier ist nun das gute Stück und ich muss sagen, auch diesesmal bei meiner zweiten Box, bin ich total begeistert! Sie ist einfach super! :D

Bei Brandnooz werden ja auf der Website immer wieder neue Produkte zur Bewertung gestellt, sodass ich kurz vor dem Erhalt einer Box immer versuche zu erraten, welche Produkte enthalten sein werden. Ich lag gar nicht so falsch und freue mich bei einigen sehr, dass sie wirklich dabei sind! :D



Was war neben dem Nooz Magazin noch dabei?

Donnerstag, 25. September 2014

Mini DM Haul

Gestern war ich kurz im DM. Eigentlich habe ich Ausschau gehalten nach neuen Nagellacken. Warte sehnsüchtig auf die Herbst Kollektion von Essie, die Birthday Edition von Manhattan und den "dare to kiss" satin Lack von Essence, der im Moment in meinem DM ausverkauft ist; hoffentlich kommt er noch einmal wieder! Leider wurde ich nicht fündig. :(

Wisst ihr wann die Birthday LE von Manhattan in die Läden kommt? Oder/Und die Herbst Kollektion von Essie? Gibt es da ein Datum?

Daher gab es nur einen Mini DM Haul. Große Hauls versuche ich zudem nur zu machen, wenn es bei Payback wieder 5fache Punkte gibt, klappt aber nicht immer...


Diesmal durften folgende Produkte mit:

Dienstag, 23. September 2014

Degusta Box August 2014 - getestete Produkte


Nachdem ich euch am 30.08.2014 die Degusta Box August vorgestellt habe und leider nicht so begeistert gewesen bin, möchte ich euch nun meine Meinung nach dem Test der einzelnen Produkte mitteilen. 

Hier eine kleine Legende:
schwarz = leider noch nicht getestet
grün = wird nachgekauft, sehr lecker
gelb = wird eventuell nachgekauft, lecker - verwende ich aber zu selten
rot = wird nicht nachgekauft, nicht mein Geschmack





Den Bio-Eistee von Little Miracles in der Geschmacksrichtung Zitronengras-Tee habe ich gemeinsam mit meinem Bruder probiert, wobei mich die Geschmacksrichtung neugierig gemacht, ihn eher abgeschreckt hat. Der Eistee riecht sehr frisch und stark nach Zitrone und hat dadurch einen positiven ersten Eindruck hinterlassen. Leider war der nach dem ersten Schluck wieder verflogen, da der Eistee extrem süß ist. Er schmeckt intensiv nach Zitronengras, nicht säuerlich, aber sehr frisch und hat im Abgang einen deutlichen Ingwertouch, den man im Rachen spürt. Die Geschmacksrichtung hat mir somit gut gefallen, leider werde ich ihn nicht wieder kaufen, da er mir wirklich viel zu süß war, was den positiven Eindruck sehr gedrückt hat. Schade! Mein Bruder fand den Eistee geschmacklich nicht schlecht, er trinkt gern süß, daher war es für ihn ok, er bevorzugt aber andere Geschmacksrichtungen als Zitrone.

Die Trinkpäckchen von Limuh gab es in zwei Geschmacksrichtungen, die Sorte Tropical gleich doppelt, weshalb ich eine meinem Bruder zum Verkosten gegeben hatte und er war total begeistert. Ihm hat besonders der Bananengeschmack des Getränks sehr gut gefallen und er hat 9 von 10 Sternchen vergeben. :D Auch mir hat es überraschend gut geschmeckt, wobei ich eher die Maracuja herausgeschmeckt habe, was mir gut gefallen hat. Auch war das Trinkpäckchen nicht zu süß, aber süß genug, um es - also ich - nicht täglich zu trinken. Alles in allem, ein gelungenes Produkt.
Die Geschmacksrichtung A+C+E Hello Kitty schmeckte nach typischem Multivitaminsaft und war mir trotz Stevia viel zu süß!

Montag, 22. September 2014

Rossmann Schön für mich Box September 2014

Mein Bruder hatte das Glück sie zu gewinnen und ich habe das Vergnügen sie euch vorzustellen und ein paar Produkte zu testen. :D 

Hier ist sie, die Rossmann Schön für mich Box September 2014:


Auf den ersten Blick ist diese Box eine wirklich Gelungene! Es sind Produkte aus allen Bereichen dabei, Cremes, Duft, Deo, Haarprodukte, Mascara und ein Tool. Werfen wir mal einen genaueren Blick auf sie.