Sonntag, 31. August 2014

Buchrezension: "The book thief" von Markus Zusak

Das erste Buch, das ich euch hier vorstellen möchte ist "The book thief" von Markus Zusak; auf Deutsch "Die Bücherdiebin", ein Buch, das vor kurzem in aller Munde gewesen ist.



Ich habe es auf Englisch gelesen nachdem mir eine Freundin ihr Exemplar aus den USA geschickt hatte. Mein erstes nicht deutsches Buch dieses Jahr, hat ganz schön lange gedauert, was ungewöhnlich ist für mich.

Das Buch spielt in Nazi-Deutschland, in einem kleinen Ort in der Nähe von München und ist aus der Sicht des Todes geschrieben. Gleichzeitig berichtet der Tod über das Leben eines jungen Mädchens, im Kind- bis Teenageralter, ihre Erlebnisse, ihr Leiden, ihre Verluste, aber auch Glücksmomente. Man bekommt einen Einblick in das Leben der Menschen, die weder für noch gegen das Regime waren; die versucht haben ihr Leben so gut wie möglich weiter zu leben, aber trotzdem auf die ein oder andere Art und Weise in die Geschehennisse des Kriegs und der Brutalität der Zeit hineingezogen werden. Natürlich dürfen in so einem Buch treue Parteifreunde, verzweifelte Frauen und jüdische Bürger nicht fehlen. 

Mich hat das Buch sehr beeindruckt, ist mir an manchen Stellen sehr nahe gegangen. Der Autor schafft es die Atmosphäre sehr gut rüberzubringen und weder die eine noch die andere Seite zu extrem darzustellen. Er stellt das Leben sehr realistisch dar. 

Wer sich ein wenig für dieses Thema interessiert, aber nicht unbedingt ein Sachbuch lesen möchte, dem kann ich dieses Buch absolut empfehlen. Ich denke, es wird auf Dauer eins meiner Lieblingsbücher werden.

Kannst du mir ein anderes Buch empfehlen, dass einen wahren, historischen Hintergrund hat?

Samstag, 30. August 2014

Degusta Box August 2014

Am Donnerstag hat mich meine zweite Degusta Box erreicht, die August 2014 Ausgabe. Von der ersten Box war ich heillos begeistert, daher waren die Erwartungen an die zweite Box ziemlich hoch. Leider konnte sie diese nicht erfüllen. Warum erfahrt ihr jetzt:



Freitag, 29. August 2014

Freitagsfüller 29.08.2014

Diesen Freitagsfüller habe ich regelmäßig bei my-own-momento gesehen und nun entschieden, dass ihr mich so vielleicht ein bisschen besser kennenlernen könnt... also werde ich es mal versuchen, vielleicht ja sogar regelmäßig? Wer weiß.

Das Spielchen geht so: Man holt sich HIER das Skelett und füllt dann in fett seine eigenen Gedanken ein. Ganz einfach, easy peasy, würden meine Viertklässler sagen. :)

Freitagsfüller 29.08.2014

1. Nach welchen Kriterien sollte man eine Überraschungsbox bewerten?

2.  Die erste Schulwoche ist um und ich habe schon wieder Lust auf Ferien.

3.  In meinem Bett liegt gerade viel gewaschene Wäsche.

4.  Lesen hat sich wieder mal richtig gelohnt.

5.  Anstatt sich auf das Schöne, Positive zu konzentrieren, bin ich einfach nur müde .

6.   Gestern Abend war ich in einem Restaurant und habe viel zu viel Leckeres gegessen.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ein heißes Bad, morgen habe ich den Besuch meiner Eltern geplant und Sonntag möchte ich endlich wieder ausschlafen!


Ein schönes Wochenende euch allen! :D

Brandnooz Box: August 2014

Gestern kam meine erste brandnooz Box an! - Was genau das ist, erkläre ich für Interessierte am Ende des Posts.

Von der Größe her war sie relativ klein und vom Gewicht her machte sie auch weder einen positive noch negative Eindruck, nur ein bisschen Füllmaterial schaute heraus. Ich war sehr gespannt auf die Box, da ich sie bestellt hatte, obwohl mir die letzten Boxen, die ich online gesehen hatte, nicht so gut gefallen haben. Ich kann jetzt schon vorweg nehmen: Es hat sich für mich total gelohnt!



Mittwoch, 27. August 2014

Rezept: Kräuter-Dip & Chili-Dattel-Dip

Heute mal wieder ein Rezept. :D 

Gemüsesticks gehen immer. Egal welcher Anlass. Dazu versuche ich immer mindestens zwei verschiedene, selbstgemacht Dips zu servieren. Diesesmal gab es den Kräuter-Dip, den meine Freunde schon kannten, und einen Chili-Dattel-Dip.

Mit einem Kräuter-Dip kann man wenig falsch machen, das ist so ein Standartdip, den im Grunde jeder mag.

Der Chili-Dattel-Dip ist eine Mischung zwischen süß und pikant und ist bei meinen Freunden prima angekommen!

Hier sind nun beide Rezepte für euch! Mich würde freuen, wenn ihr mir ein kleines Feedback gebt, ob ihr sie ausprobieren werdet bzw. wie sie euch geschmeckt haben.



Kräuter - Dip


Zutaten Krätuer-Dip:
120g Quark
60g Creme Fraiche
120g Naturjoghurt
2 Knoblauchzehen
1 rote Zwiebel, gehackt (wer mag, kann auch zwei nehmen)
1 EL Zitronensaft
3 großzügige EL 8-Kräuter-Mischung von Iglo
etwas gehackte Frühlingszwiebeln (optional)

Zubereitung:
Alle Zutaten miteinander vermischen und im Kühlschrank ziehen lassen. Mann kann den Dip auch schon einen Tag eher zubereiten.
Die Frühlingszwiebeln müssen nicht rein. Ich hatte noch welche von einem anderen Rezept übrig, beim  letzten Mal hatte ich den Dip, aber ohne sie gemacht. War beides lecker.


Chili - Datteln - Dip


Zutaten Chili-Datteln-Dip:
100 - 200g Datteln
0,5 Bund Frühlingszwiebeln
1 kleine, rote Chilischote
1 Becher Schmand
200g Frischkäse
etwas Salz

Zubereitung:
  1. Frühlingszwiebeln putzen und mit der Chili in einer Küchenmaschine zerkleinern
  2. 100g Datteln hinzugeben, am besten immer nur ein paar gleichzeitig, und diese auch zerkleinern
  3. Frischkäse und Schmand hinzugeben und alles vermischen
  4. Salz hinzufügen
  5. Abschmecken: Wem es, so wie mir, nun viel zu scharf ist, der gibt nach und nach mehr Datteln hinzu und lässt den Mixer gut durchlaufen, damit diese auch zerkleinert werden. Ich habe zum Schluss bestimmt gut die doppelte Menge Datteln verwendet, bevor ich den Chili vertragen habe.
  6. Den Dip im Kühlschrank ziehen lassen. Auch ihn kann man schon einen Tag eher zubereiten.
Meinen Freunden hat der süßliche Dip gut geschmeckt. Sie haben den Chili nicht so arg herausgeschmeckt wie ich, sodass sie bestimmt auch weniger Datteln vertragen hätten, dann hätte ich ihn aber nicht essen können. Probiert es also aus!

Was sagt ihr zu den Dips?
Kennt ihr noch andere gute Dips, die vielleicht etwas ungewöhnlich sind? --> Rezept?

Sonntag, 24. August 2014

Beauty und Hygiene: Nagellack und Zahnpasta

Heute dreht sich alles um Zahnpasta und damit es trotzdem hübsch wird, auch mein heutiger Nagellack.

Schon gestern habe ich einen meiner Lieblingslacke aufgetragen: Ein metallisches Eisblau aus der LE Manhattan & Buffalo. Die LE gab es vor sehr langer Zeit, ist also nichts, was man sich mal eben noch nachkaufen könnte. Leider. :( Aber seit circa einem halben Jahr habe ich einen anderen Nagellack von Manhattan gefunden, der diesem hier sehr ähnlich, wenn nicht sogar derselbe Lack ist: Die Quick Dry 60Seconds 101S.


Der Nagellack ist ein wenig dickflüssig, lässt sich aber trotzde gut auftragen. Er deckt schon mit einer Schicht super und braucht im Grunde keine zweite Schicht. Auch die Streifen, die ich sonst häufig bei Metallic Lacken erhalten, halten sich hier in Grenzen. 

Die Farbei spiegelt das Licht dank des Metalliceffekts sehr stark, wodurch die Farbe zwischen leicht blau, intensiverem hellblau und leicht silbrig wechselt, je nachdem wie stark das Licht den Nagel trifft. Trotz dem Metallic Effekt wirkt die Farbe nicht aufdringlich und ich würde sie sogar dezent nennen. 



Nun zur Zahpasta. :D


Freitag, 22. August 2014

Lebensmittel: neu entdeckt im Supermarkt #2

So, da bin ich wieder mit einem neuen "neu entdeckt im Supermarkt". :)

Heute mit dabei Nestlé Rolo und After Eight, Danone Mars mix und Bounty mix und Nestlé Nesquick Petit.


Mittwoch, 20. August 2014

Rezept: herzafte Muffins

(blau = vegetarisch ; rot = mit Schinken)


Zutaten:

160g gekochten Schicken (geht auch ohne)
2 rote Zwiebeln
1 Pck. TK Schnittlauch von Iglo (40g)
200g Mehl
1 Pck. Backpulver
1 TL Natron
etwas Kräutersalz
etwas Pfeffer
etwas Paprikapulver
etwas mehr Pizzagewürz
0,5 Zehen Knoblauch, gehackt
180g geriebenen Gouda
60g Butter
2 Eier
150g Naturjoghurt


Zubereitung:
  1. Mehl, Backpulver, Natron, Kräutersalz, Pfeffer, Paprikapulver, Pizzagewürz, Knoblauch und geriebenen Käse vermischen.
  2. Schinken in feine Streifen schneiden, Zwiebeln würfeln
  3. Schinken, Zwiebeln und Schnittlauch zu der Mehlmischung geben
  4. Butter in einem Topf schmelzen und abkühlen lassen
  5. Eier und Naturjoghurt zur Butter geben und leicht schaumig schlagen
  6. Mehlmischung zur Buttermischung geben und gründlich vermischen
  7. Muffinform (wenn vorhanden) mit Förmchen auslegen und die Förmchen befüllen
  8. Bei 180°C Unter-/Oberhize ca. 35 Minuten backen (abhängig vom Ofen und der Größe der Muffins)
Das Rezept soll für 12 Muffins reichen. Bei mir waren es 13 (3 veggie, die waren von der Größe her gut, und 10 normale, die waren viel zu groß...) und die waren viel zu voll und sind zum Teil übergelaufen. Also reicht das Rezept für mindestens 15 Muffins!

Wer es vegetarisch möchte, lässt einfach den Schinken weg. Ich habe auch drei vegetarische gemacht - man kann also auch den Schinken ganz zum Schluss in den fertigen Teig mischen - und auch diese haben gut geschmeckt.

Ich habe dieses Rezept zum ersten Mal ausprobiert und sehr viel Lob von meinen Freunden erhalten! Sie waren ruck-zuck weg und ich denke, auch die doppelte Menge, wäre verschwunden. Werde sie definitiv öfter machen!

Leider habe ich (noch) keine Muffinform, daher sahen sie nicht so hübsch aus... muss ich mir anschaffen. 

Was sagst du zu den Muffins oder magst du sie nur süß?

Dienstag, 19. August 2014

Degusta Box Juli 2014 - getestete Produkte

Am 05.08.2014 habe ich euch den Inhalt meiner aller ersten Degusta Box, der Box Juli 2014, präsentiert; heute möchte ich endlich ein wenig über die Produkte schreiben, die ich bereits getestet habe. Bevor die nächste Box bereits vor der Tür steht. ;-) Ich bin schon ganz hibbelig!

Hier eine kleine Legende:
schwarz = noch nicht getestet, Schande auf mein Haupt
grün = wird nachgekauft, sehr lecker
gelb = wird eventuell nachgekauft, lecker - verwende ich aber zu selten
rot = wird nicht nachgekauft, nicht mein Geschmack



1. Valensina Saft-Limonade No1 in den Sorten Zitrone und Orange
Die Sorte Orange schmeckt tatsächlich nach Orange und zwar, wie das Produkt schon sagt, irgendwie so ein bisschen zwischen Saft und Limonade. Sie ist nicht so dickflüssig wie ein Saft und enthält Kohlensäure wie eine Limonade. Das erste was mir in den Kopf gekommen ist, war: Orangenschorle! Obwohl ich Schorlen sehr gerne mag und auch diese Saft-Limonade nicht schlecht geschmeckt hat, werde ich sie nicht nachkaufen. Orange mit Sprudel ist nicht so meins.
Die Sorte Zitrone ist relativ sauer, sie schmeckt nach Zitronenlimonade. Ist ok, werde ich aber auch nicht nachkaufen.

2. ColaRebell Golden Age haben wir gekühlt probiert. Es riecht ein bisschen nach Cola, zumindest ähnelt der Geruch sehr einem "Cola" - Wassereis! Schmecken tut es eher zitronig und für mich eher nach Zitronenlimonade als Cola. Der Nachgeschmack im Mund ist dann aber wieder "Cola"-Wassereis. Auch mein Bruder war der Meinung, dass es eher Zitronenlimo ist. Uns beiden hat es also nicht so wirklich geschmeckt.

3. Das Sirup TRi TOP Pink Grapefruit habe ich mit Freunden an einem Cocktailabend ausprobiert. Wir haben das mitgelieferte Rezept für den Cocktail Pink Pirate gemixt und waren total begeistert! Man braucht  nicht viele Zutaten, er ist schnell gemacht und schmeckt klasse! Nicht zu süß - wichtig für mich - aber süß genug für alle, die ihre Cocktails süüüüüß mögen. Die Flasche ist fast komplett leer geworden. Ich verwendet Sirup ja nicht im Wasser, aber für Cocktails kann ich ihn nun absolut empfehlen. Kann sogar gut sein, dass ich ihn wieder kaufe oder mal auf der Website nach anderen Cocktails schaue, fürs nächste Mal! :D

4. KNORR Salat Krönung Himbeer-Balsamico, meine Oma hat sich sehr gefreut, diese Sorte ausprobieren zu dürfen, leider habe ich (noch) kein Feedback von ihr erhalten. Das Salatdressing riecht bereits beim Öffnen des Tütchens intensiv nach Himbeere und auch nachdem man die kleine Menge mit 3EL Wasser und 3EL Öl erstellt hat, riecht das Dressing weiterhin stark nach Himbeere und hat die typisch braune Farbe eines Balsamicos. Es schmeckt leicht süßlich und sehr fruchtig und hat mir gut geschmeckt. Es war mal was anderes und passt gut zum Sommer. Ich habe es zwar nur mit einem normalen Salat gegessen, kann es mir aber auch gut mit Hühnchen und Mango/Trauben vorstellen. Trotzdem werde ich es wohl nicht nachkaufen, da es um einiges mehr Kalorien hat, als das ein oder andere flüssige Dressing und damit für mich denn Sinn an einem Salat vernichtet.

5. ORYZA Risotto und Paella Reis
Das Paella Rezept ist rausgesucht, geschafft habe ich es aber leider noch nicht. :( Demnächst gibt es Paellapfannen bei LIDL, die werde ich mir erst noch anschauen und dann geht es mit oder ohne Pfanne ran ans Rezept. Falls es gut wird, kommt noch ein Post. 

6. Ostmann Grillmarinade Spicy Jalapeño
Leider ergab sich noch nicht die Chance die Grillmarinade zu testen. Hoffentlich bald.

7. Das Wassereis von amafrozen vodka energy und vodka lemon hat es wirklich in sich! Ich hatte den Eindruck einen Vodka pur zu trinken, so viel Alkohol enthält ein Wassereis! Auf der einen Seite war ich positiv überrascht, auf der anderen Seite war es mir jedoch zu stark. Leider ist es auch nicht wirklich fest geworden, beide waren, obwohl sie lange im Gefrierfach lagen, noch leicht weich und verflüssigten sich bereits beim Naschen wieder. Bin froh, dass ich sie ausprobieren durfte, ohne dafür Geld im Supermarkt auszugeben.

8. Wie schon geschrieben sind die Jahnke KauToffees Butter-Sahne ein Traum! Ich liebe sie! Sie sind so sahnig und weich, kleben kaum an den Zähnen und sind nicht so süß, sodass man auch mal zwei oder drei essen kann. Es sei mal dahin gestellt, ob es ein Vorteil ist oder nicht. ;-) Meiner ganzen Familie haben sie total lecker geschmeckt!

9. Die Maintal Tortenfüllung in der Geschmacksrichtung Himbeere schmeckt tatsächlich nach Himbeeren, ist aber sehr süß. Zudem hat die Mischung mit der Sahne bei mir nicht 100%ig funktioniert, das Resultat hat mich nicht überzeugt. Kann an mir gelegen haben, wobei ich nicht weiß, was falsch gelaufen ist, da es eigenltich ganz simpel ist. Meinen Kuchen findet ihr HIER. Na ja, beim nächsten Kuchen wird wieder alles selbst gemacht. Meine Mama gibt nicht so schnell auf, hat sich nun die Geschmacksrichtung Erdbeere gekauft und lässt es auf einen weiteren Versuch ankommen. :)

Fazit:
7 von 9 Produkten habe ich geschafft zu testen. Im Großen und Ganzen bin ich sehr zufrieden mit meiner ersten Box! Ich konnte/kann alle Produkte verwenden; es war nichts dabei was für mich von Beginn an nicht in Frage kam; das ist doch für ein Überraschungspaket super. Obwohl mir nicht alle Produkte geschmeckt bzw. mich nicht alle überzeugt haben, bin ich doch froh, dass ich sie testen durfte. Auf einige hatte ich vor der Box schon ein Auge geworfen, was natürlich praktisch war und im Fall von TriTop war sogar eine geschmackliche Überraschung dabei. Weiterhin bin ich neugierig auf die Produkte, die ich noch ausprobieren werde

Mein Favorit in dieser Box sind unbestritten die Toffees! :D 


Welches Produkt ist euer Favorit?
Wartet ihr auch schon sehnsüchtig auf die nächste Box?

Montag, 18. August 2014

Beauty und Hygiene: DM Einkauf & NOTD

Heute war ich mal wieder bei DM, habe einiges gebraucht, aber leider nicht alles gefunden! :( Musste feststellen, dass mein DM Markt in der Waschmittelabteilung doch etwas mau ausgestattet ist. Habe weder das Sport Waschmittel von Coral gefunden noch den Ariel Fleckenentferner. Auch beide Nagellacke, die ich mitnehmen wollte, gab es nicht mehr, wobei das nicht am DM Markt liegt, der eine war aus einer LE und ist halt ausverkauft und den anderen - jetzt dürft ihr lachen - habe ich mir das letzte Mal vor knapp 10 Jahren geholt, daher gibt es ihn wohl einfach nicht mehr. ;-) Aber meinen könnte ich theoretisch noch weiter verwenden, habe nur gedacht, da er so alt ist, wechsel ich ihn mal aus...


(Ich habe herausgefunden, wie ich online Collagen zusammenstellen kann. Soooo stolz auf mich. :D Und ich find die Farbgebung so hübsch.... :D :D :D)

Ende der Sommerferien

Heute geht es für mich wieder los mit dem Arbeitsleben, sechs Wochen Sommerferien sind vorbei und obwohl die Kiddies erst am Mittwoch zu uns stoßen, geht es für uns Lehrerinnen und Lehrer heute schon in die erste Runde, daher auch mein Blogpost zum Thema "TimeTex".

TimeTex ist ein Verlag, der verschiedene Arten von Schulmaterialien verkauft. Angefangen bei Taschen, über Übungshefte, Magnete, Stempel, Kalender und vieles mehr. Ich kaufe jetzt seit drei Jahren zu Beginn eines Schuljahres dort ein. Dieses Jahr brauchte ich nicht so viele Materialien, da ich keine eigene Klasse haben, sondern "nur" als Fachlehrerin eingesetzt sein werde.



Bestellt habe ich daher nur den System-Schulplaner und den Magnet-Streifen-Abroller. Gratis dazu habe ich zwei Radiergummi und ein Exemplar eines Förderunterricht-Kärtchens bekommen. Wie schön, hatte gar nicht mit einem Extra gerechnet, da ich so wenig bestellt habe! :D

Freitag, 15. August 2014

Starbucks Karte: wichtige Tipps

Endlich ist sie auch in Deuschland eingetroffen: Die Starbucks Mitgliedskarte!!
Direkt vorneweg: Sie ist kostenlos, keine Mitgliedsgebühr oder andere versteckte Kosten! :D


Ich hatte schon vor einiger Zeit von solchen Karten gehört und neulich erst bei einer Freundin aus Canada gelesen, dass sie nun VIP Mitglied mit einer goldenen Karte wäre. NEID! Ich wollte schon immer eine Starbuckskarte haben. Keine Ahnung warum, da ich so oft auch nicht hingehe, aber irgendwie gefiel mir die Idee und der gratis Kaffee zum Geburtstag. ;-)

Nun habe ich sie Anfang Juli endlich in einem unserer Starbucks Cafés gefunden, in mehreren Ausführungen. Habe mich für die bläulich-grüne entschieden. Man kann die Karten mit 5€ bis 150€ aufladen. Ich habe es mal mit 5€ zum Start versucht. Nach nun knapp sechs Wochen kommen hier meine Tipps für euch, damit ihr nicht die selben Fehler macht oder so verwirrt da steht wie ich. O.o

- TIPPS -

WICHTIG: Die Karte kann man auf zweierlei Weisen verwenden:

a) Als einfache Pre-Paid Karte (ohne jeglichen Bonus!)
Dazu  nimmt man sich eine Karte seiner Wahl und läd sie entweder im Starbucks Café an der Kasse oder online mit einem Betrag seiner Wahl auf. Danach kann man seine Getränke, Cookies oder Geschenkartikel bargeldlos bezahlen. Ist die Karte leer, kann man sie auf die gleiche Weise wieder aufladen, man braucht keine neue! Auf diese Weise eignet sich die Starbuckskarte auch als Gutschein zum Geburtstag oder anderen Gelegenheiten.

b)Als registrierte Pre-Paid Karte (mit Bonusprogramm!)
Gleiches Spielchen hier: Man nimmt sich eine Karte seiner Wahl und kann sie, wenn man möchte direkt im Starbucks Café aufladen, oder eben online.Wichtig: NICHT mit der Karte bezahlen BEVOR man sie registriert hat, sonst sammelt man keine Sterne!
Nun geht man Website von Starbucks, Adresse steht auch auf der Rückseite der Karte, und legt sich einen Account mit Name, Adresse, etc. an. Yup, mal wieder persönliche Daten im Netz verstreuen. Danach kann man die Karte online registrieren. Dazu gibt man die lange Nummer auf der Rückseite der Karte ein, rubbelt den Sicherheitscode, der daneben steht frei, und gibt diesen auch ein. Wenn alles richtig gelaufen ist, ist die Karte nun registriert und man kann am Bonusprogramm teilnehmen. Dieses besteht aus drei Stufen:
In der Willkommensstufe bekommt man ein gratis Getränk zum Geburtstag.
In der Grünen Stufe, die man ab 5 gesammelten Sternen erreicht, bekommt man zusätzlich zum Geburtstagskaffee, kostenlose refills von gebrühtem Kaffee oder Tee und ein Freigetränk (tall) beim Kauf eines Päckchens Kaffeebohnen oder Verismo® Pods.
In der Goldstufe, die man nach 30 Sternen erreicht, steht einem dann eine personifizierte, goldenen VIP Karte zur Verfügung. Außerdem bekommt man zustäzlich zu den Vorteilen der Grünen Stufe noch ein Freigetränk nach jeweils 15 Sternen und individuelle Ermäßigungen und Angebote.

Zusammenfassung fürs Bonusprogramm:
1. Karte aussuchen (evtl. schon aufladen)
2. online registrieren
3. einsetzen

Ich schreibe es euch so genau, da ich meine Karte eingesetzt habe BEVOR ich sie registiert habe und damit meinen ersten Stern verloren habe. :( Irgendwie hatte ich gedacht, wenn sich die Karte ohne Registrierung merken kann mit wie viel Euro ich sie im Café aufgeladen habe, dann kann sie sich auch merken, wenn ich schon einen Stern gesammelt habe. Ist aber nicht so! Da man sie eben auch auf die erste Weise, ohne Bonusprogramm, verwenden kann. Wusste ich leider nicht.

Noch ein Tipp zur Aufladung:
Aufladen kann man im Café oder online per Kreditkarte.
Per Kreditkarte klappt auf Grund des Systems nicht immer. Ich habe es gestern versucht und es ging nicht, heute dagegen war es kein Problem. Die nette Dame im Café hat mir auch bestätigt, dass schon mehrere Kunden dieses Problem gemeldet hatten. Also keine Panik, es liegt nicht an euch und ihr habt euch auch keinen Virus oder ähnliches eingefangen, es liegt am System. Aber da man ja auch im Café aufladen kann, ist es oft nicht so ein riesen Drama. :) Zumindest für mich.

Verfallen die Sterne irgendwann? Ja! Also aufpassen!!
Wenn ich es richtig verstanden habe, verfallen die Sterne immer nach einem Jahr, wenn man innerhalb eines Jahres nicht wieder die entsprechende Anzahl sammelt... Sammelt man also wieder 5 oder mehr, behält man diese und bleibt bei grün. Sammelt man weniger als 5 fällt man wieder auf 0 und beginnt bei der Willkommensstufe. Gleiches  passiert bei der Goldstufe, sammelt man 30 oder mehr, bleibt man VIP, sammelt man weniger innerhalb eines Jahres fällt man runter - und ich glaube sogar auf 0! Ob man auf Grün fällt, wenn man mehr als 5 gesammelt hat, wird dort nicht explizit erklärt. Fände ich persönlich aber nur fair!

Was haltet ihr von der Starbucks Karte?

Mittwoch, 13. August 2014

Beauty und Hygiene: Deos - und mein heutiger Nagellack

In den kommenden Posts möchte ich euch gerne vorstellen, was so bei mir im Bad herumsteht und mal mehr mal weniger benutzt wird... Natürlich werde ich nicht alle Gegenstände ablichten, aber wenigstens die, die andere Menschen interessieren könnten. Heute: Deos.

Normalerweise hätten meine Deos keinen eigenen Posts bekommen, da ich immer nur zwei bestimmte verwende und selten andere ausprobiere, aber in den letzten Wochen haben sich doch noch andere zu meinen Favoriten gesellt:


Die beiden Exemplare von Nivea sind meine Standartdeos. 
Das Sprühdeo fresh natural enthält zwar Alkohol, aber kein Aluminium oder Farbstoffe und soll 48h halten - obwohl mal ganz ehrlich: Das heißt doch, ich gehe nicht duschen und benutze nach dem Aufstehen nicht wieder Deo, irgendwie merkwürdig. Es riecht frisch, nach Nivea-Creme, und hält tatsächlich lange. Der neue Kopf, den man zum Öffnen und Schließen nur drehen muss, ist praktisch und erspart einem zusätzlichen Müll, da die Kappe entfällt. (Wobei ich dies anfangs sehr schade fand, da ich mir als Teenie - ok, schon etwas her - immer den Spaß gemacht habe, meine Deokappe auf das Deo meines Papas zu setzen, der seine immer direkt entsorgt hat, um sich die "Arbeit" des täglichen Abnehmens der Kappe zu ersparen... diesen Spaß hat Nivea mir nun genommen... aber gut, man wird ja erwachsen... :( ) Das Deo kommt mit den gewöhnlichen 150ml.
Der Roll-on invisible for black&white enthält keinen Alkhol und Farbstoffe, dafür aber Aluminium Chlorohydrate und auch er soll 48h halten und tatsächlich hält er lange, an mir sogar länger als das Sprühdeo, weshalb ich ihn gehäuft im Sommer verwende oder wenn es mal stressig wird. Auch zum Sport habe ich ihn gerne verwendet. Er riecht frisch und blumig, aber nicht süß. Leider kommt er in einer Glasflasche, sodass ich für den Urlaub immer auf andere Produkte ausweiche, um weder Glas im Handgepäck zu haben noch die angegebene Kilozahl im Koffer zu überschreiten, denn die 50ml wiegen schon einiges.

Nun befinden sich in meinem Bad zur Zeit noch drei Gäste:

Das Dove Original in der neuen, komprimierten Verpackung von nur 75ml, die jedoch, bei richtigem Gebrauch, genauso lange halten sollen wie die gewöhnlichen 150ml. Auch dieses Sprühdeo verspricht 48h zu halten, kommt ohne Alkohol aus, beinhaltet aber Aluminium Chlorohydrate. Viele Sprühdeos beinhalten heutzutage keinen Alkohol, was der Grund ist, weshalb ich mittlerweile so selten wechsle. Bisher habe ich kein alkoholfreies Sprühdeo gefunden, bei dem ich nicht das Gefühl habe zu ersticken. Sobald ich ein alkoholfreies Sprühdeo auftrage, muss ich den Raum sofort verlassen und ausgiebig lüften, da ich sonst nach zwei, drei Atemzügen keine Luft mehr bekomme. Dieses Gefühl ist wirklich ganz extrem, sodass ich mir schon in dem ein oder anderem Bad, in dem kurz vor mir solch ein Deo verwendet wurde, ein Handtuch oder mein Oberteil vor Mund und Nase halten musste! Wieso ich dann dieses Deo besitze? Es war Teil einer Rossmann Schön für mich - Box... Ich habe es auch bereits ausprobiert und abgesehen vom Erstickungseffekt, ja, leider auch hier, riecht es schön cremig und der Duft hält auch einige Zeit an. Was ich nun mit dem Deo machen werde, muss ich mal sehen, vielleicht gebe ich es weiter, vielleicht nehme ich es mit zum Sport... Aber grundsätzlich finde ich die neue Größe toll, vor allem für Reisen!

Das 50ml Roll-on Invisible von Balea beinhaltet ebenfalls keinen Alkohol, aber Aluminium Chlorohydrate und hält auch 48h (oh man, ganz ehrlich...). Ich habe mir dieses Deo auf Grund seiner Plastikverpackung für einen Kurztripp nach Barcelona gekauft, wo ich mit Ryanair geflogen bin und dadurch überall an Gewicht sparen wollte. Ein absoluter Fehlkauf! :( Ich weiß nicht, ob ich im Laden nicht dran gerochen habe oder mir der Geruch dort noch gefallen hat, nach den ersten paar Einsätzen konnte ich den Geruch nicht mehr riechen. Er riecht für mich irgendwie künstlich und das sogar sehr intensiv. So richtig kann ich den Geruch gar nicht in Worte fassen, aber er erinnert mich eher an Waschmittel als etwas, das ich mir auf den Körper sprühe/verteile. Gefällt mir so gar nicht. Im Moment nehme ich ihn mit zum Sport, da ich im Anschluss ja eh immer dusche und den Geruch so wieder los werde... Werde ich definitiv nicht wieder kaufen.

Daher musste für den nächsten Urlaub ein neues Roll-on her, da Nivea ja weiterhin im Glas steckt... Dieses mal habe ich mich für Dove invisible dry entschieden, das auch in einer Kunstoffverpackung kommt. Die 50ml versprechen wiederum 48h zu halten beinhalten sowohl diverse Alkohole als auch Aluminium Zirconium Pentachlorohydrate; klingt also nicht sehr gesund. Ich achte aber nicht so auf die ganzen Inhaltsstoffe, muss ich zugeben außer eben den Alkohol bei Sprühdeos, daher halten mich die Inhaltsstoffe nicht davon ab, diesen Roll-on zu mögen! Es riecht cremig und frisch und hält an mir sehr lange, sodass es mir im Urlaub sehr viel Spaß gemacht hat. Das einzige, das mich überrascht hat und das ich bisher noch nicht erlebt habe, war, dass der Druck im Flugzeug - hatte es im Handgepäck, die Kugel aus der Verpackung gedrückt hat! Zum Glück konnte man sie einfach wieder rein drücken!

Wie euch wahrscheinlich aufgefallen ist, verwende ich bei Roll-ons nur die "invisible". Das kommt daher, da ich in der Vergangenheit unangenehme Erfahrungen mit normalen Roll-ons gemacht habe und sich überall auf meinen Oberteilen weiße Linien befanden! Ich war schon ganz verzweifelt, bis ich dann herausgefunden habe, dass es am Deo lag. Nun nur noch "invisible" als Roll-on und bisher hatte ich keine Probleme mehr.


Dienstag, 12. August 2014

Lebensmittel: neu entdeckt im Supermarkt

Ich weiß auch nicht, was im Moment los ist, aber ich finde immer wieder neue, interessante Lebensmittel im Supermarkt. Zwar habe ich schon immer gerne etwas neues gekauft bzw. etwas anderes, da ich immer dasselbe essen langweilig finde, dadurch gehe ich auch in verschiedenen Supermärkten einkaufen - dabei kommt es mir sehr entgegen, dass ich drei genau vor dem Haus habe - aber normalerweise fallen mir dabei nicht so viele neue Produkte ins Auge, die ich wirklich noch nie gesehen habe.

Heute stelle ich euch zwei Joghurts von Danone, ein alkoholhaltiges Eis von Langnese und ein Quarki vor.



Bei Edeka habe ich schon vor einigen Wochen diese verschiedenen Joghurts mit Knusperanteil von Danone gefunden. Natürlich sind sie mir vor allem deshalb aufgefallen, weil sie die bekannten Schokoriegel repräsentieren. Jeder Joghurt hat eine Desertsauce auf dem Grund und einen Naturjoghurt oben drauf, die man entweder miteinander vermischen kann oder die Sauce beim Löffeln von unten aufnimmt, je nach Geschmack. Zudem kann man noch die Knusperteilchen hineinschütten. Bei den Riegeln ist MARS mein Favorit, nun aber zu den Joghurts, die es in Twix mix, Balisto mix, Mars mix und Bounty mix gibt:

TWIX mix besteht aus Naturjoghurt und einer hellen Karamellsauce. Die mit Schoko umhüllten Knusperkugeln bestehen aus Keks bzw. der bekannten Karamellschicht der Riegel, diese klebt ein wenig an den Zähnen. Alles in allem, schmeckt mir TWIX mix gut, ist nur ein wenig zu süß.

Balisto mix besteht aus einer Schokoladensauce und einem Joghurt, der stark nach dem Joghurtteil der Balistoriegel schmeckt und für mich damit ein wenig künstlich. Also ein Joghurt mit künstlichem Joghurt Geschmack, ein wenig säuerlich. Die wieder mit heller und dunkler Schoko umhüllten Kugeln beinhalten die Fruchtteilchen des Riegels. Dieser Joghurt hat mir nicht so gut geschmeckt, süß und gleichzeitig säuerlich und künstlich. Nicht für mich, obwohl ich die Riegel mag.

Mars mix und Bounty mix stelle ich euch im nächsten "neu entdeckt" - Post vor, so viele Joghurts gleichzeitig, wollte ich nicht kaufen.


Samstag, 9. August 2014

Rezept: Biscuit mit Maintal Tortenfüllung Himbeere

Da ich in der letzten Degusta Box die Tortenfüllung Himbeere von Maintal hatte, wollte ich meine Familie direkt mal mit einem Kuchen beglücken. Normalerweise mache ich lieber alles selbst, wenn ich backe, aber da ich die Füllung schonmal hatte, gings los. 

Hier schon einmal das Resultat:




Nun der Ablauf und mein Fazit

Den Biscuitboden habe ich selbst gebacken, keinen gekauften verwendet. Er ist zwar ein bisschen zu dick geworden, da ich das Rezept zum ersten Mal verwendet habe und nicht wusste wie viel Boden bei der Menge herauskommt, aber nicht so schlimm. Beim nächsten Mal ein klein bisschen weniger. Diesmal ging es so:


Heller Biscuitboden:

    6     Eier
180g   Zucker
100g   Mehl
100g   Speisestärke
  25g   Puddingpulver Vanille
    1TL Backpulver

1. Das Eigelb vom Eiweiß trennen.
2. Eiweiß schaumig schlagen.
3. Zucker hinzufügen und zu einer luftigen Masse verrühren.
4. Eigelb hinzugeben und vermischen.
5. Mehl, Speisestärke, Puddingpulver und Backpulver miteinander vermischen.
6. Diese Mischung zu den Zucker-Eiern geben und vorsichtig verühren.
7. Die entstandene leicht flüssige Masse in eine 26cm Springform geben und ab in den Ofen.

Umluft: 175Grad, 30 Minuten.

Danach den Teig gut auskühlen lassen, bevor es mit der Füllung weitergeht!


Mittwoch, 6. August 2014

Beauty und Hygiene: 3 Lieblinge und mehr

Hallo ihr Lieben,

da ich im Moment noch Ferien habe und nach meinem Urlaub für die letzten zwei Wochen nicht mehr viel ansteht, habe ich Zeit regelmäßig zu bloggen. Für meinen Start hier, ist das genau richtig!

Heute möchte ich euch drei meiner neuen Lieblinge zeigen. Ich kenne diese Produkte noch nicht lange, aber sie haben mir auf Anhieb gefallen! Zudem zeige ich euch im weiteren Verlauf des Posts den Nagellack, den ich gerade trage und drei Duschgels, die ich bei meiner family im Bad gefunden habe. :D



Meine drei Lieblinge: Garnier Miracle Skin Cream Anti-Ageing Skin Transforming Care, Dove Body Lotion mit Shea Butter und RL de Young Nagelhautcreme

1. Die Garnier Miracle Skin Cream Anti-Ageing Skin Transforming Care war vor einiger Zeit Teil einer Rossmann "Schön für mich" - Box. Sie ist einfach toll! Die Creme an sich ist weiß, aber wenn man sie auf der Haut verteilt, bekommt sie einen leichten Make-up Ton, der sehr gut zu meinem Hautton (mittel) passt. Sie hat einen angenehmen Duft, leicht parfümiert, aber nicht zu stark. 
Die Creme deckt zwar nicht so gut wie ein Make-up, aber dafür spendet sie der Haut Feuchtigkeit. Ich benutze sie nun immer an Tagen, an denen ich nicht perfekt aussehen muss, aber auch nicht ganz auf Make-up verzichten will: z.B. wenn ich in den Ferien nur kurz in die Stadt möchte oder spontan Freunde vorbei kommen.
Da meine Mama damals auch so eine Box gewonnen hat, aber da sie auch sonst kein Make-up trägt, mit der Creme nicht so viel anfangen kann wie ich, muss ich mir erstmal keine Sorgen ums Nachkaufen machen, denn der Preis, den ich bei DM im Regal gesehen hab, ist doch relativ hoch! Werde daher zweimal überlegen, ob ich sie nachkaufe, wenn beide Tuben leer sind. Aber das wird noch eine Weile dauern.

2. Die Dove Body Lotion mit Shea Butter in der Probegröße 50ml hat meine Mama irgendwo ergattert und lässt sie mich nun testen. Lieben Dank, ich kann sie im Moment wirklich gut gebrauchen, da ich mir im Urlaub einen kleinen Sonnenbrand an den Füßen geholt habe und nun verzweifelt versuche, dass die Haut sich nicht völlig schält... Eigentlich bin ich kein Fan von Body Lotion, da ich einfach nicht die Geduld habe mich häufig nach dem Duschen einzucremen... die neuen In-Dusch-Body Lotion sind da eher was für mich, aber dazu wann anders mehr. Diese Body Lotion von Dove riecht sehr angenehm auf der Originalgröße, die ich online gefunden habe steht zusätzlich noch "mit Vanilleduft", das kommt der Sache durchaus nah. Sie riecht aber keineswegs süß! Außerdem zieht sie sehr schnell ein und hält die Haut über einen längeren Zeitraum angenehm weich. Wirklich empfehlenswert!

3. Auch die RL de Young Nagelhautcreme war einmal Teil einer Rossmann "Schön für mich" - Box. Die Creme riecht super gut, leicht blumig, nicht süß. Ich benutze sie gerne, wenn ich meinen Nägeln mal einen Tag oder eine Nacht ohne Nagellack gönne. Aber hauptsächlich ist es der Duft, der mich umhaut, sooooooooo toll. :D Schade, dass ich euch keine Geruchsprobe geben kann. Und das Tübchen sieht auch hübsch aus.

Habt ihr auch schon Erfahrungen mit diesen Produkten? Was ist eure Meinung?


Dienstag, 5. August 2014

Degusta Box Juli 2014

Hier kommt nun endlich mein erster richtiger Blogeintrag! :) Ich freue mich riesig anzufangen! Nach meiner Vorstellung bin ich erstmal ab in den Urlaub, habe mir aber ganz viele Gedanken gemacht, was ich alles mit der Welt teilen möchte. :) 

Als ich dann wieder daheim war, stand meine aller erste Degusta Box vor der Tür. Ich kannte diese Boxen nicht, bis ich auf einem Blog kürzlich darüber gestolpert bin. Nach ein wenig Internetrecherche habe ich sogar einen Gutschein gefunden mit dem ich 7,50€ sparen konnte, sodass mich die Box nur 7,49€ gekostet hat. Das hat mich endgültig überzeugt! 

Nun der Inhalt: Mir ist schon beim Stöbern auf der Degusta Seite augefallen, dass meine Box nicht ganz dem entspricht, was dort gezeigt wird und auch nicht 100%ig dem, was anderer Leute in ihrer Juli Box hatten. Liegt es eventuell daran, dass es meine erste Box war und ich dadurch zwei Produkte aus ehemaligen Boxen bekommen habe? Wer weiß; das beigelegte Infoblatt zu den Artikeln weißt jedoch genau das auf, was auch bei mir in der Box ist. So sieht sie aus, meine Degusta Box Juli 2014:


Normalerweise sollten die Knorr Salat Krönung sowie das Amafrozen Eis nicht dabei sein, aber mich stört es nicht. Nun mein erster Eindruck zu den einzlenen Produkten, probiert habe ich sie noch nicht.