Sonntag, 27. September 2015

Buchrezension: Joy Fielding "Das Herz des Bösen"

Joy Fielding ist eine meiner Lieblingsautorinnen und da sie immer nur stand alone Bücher schreibt, kann man sie so schön durcheinander lesen. Ist mal zur Abwechslung sehr entspannt! Heute stelle ich euch das neuste Buch vor, das ich vom Bloggerportal kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen habe:

Joy Fielding "Das Herz des Bösen"

http://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Das-Herz-des-Boesen-Roman/Joy-Fielding/e397979.rhd
(Cover: Bloggerportal,
durch Klicken direkt aufs Cover kommt ihr zum Verlag)

Zur Autorin:
Joy Fielding gehört zu den Top-Autorinnen Amerikas. Sie schreibt hauptsächlich Thriller und hatte ihren Durchbruch vor vielen Jahren mit dem Psychothriller "Lauf, Jane, Lauf" (habe ich auch gelesen und kann es sehr empfehlen). Seitdem sind ihre Bücher stets sehr erfolgreich und landen regelmäßig auf den internationalen Bestsellerlisten. (Quelle: Buchinnenseite)

Zum Cover:
Das Cover zeigt eine Holzhütte im Wald und ist in grau/braun/weiß-Tönen gehalten. Der Name der Autorin ist größer gedruckt als der Titel, was wohl darauf hindeuten soll, dass die Leser allein aufgrund des Namen zum Buch greifen. Ansonsten sticht es nämlich nicht heraus und ist allein durchs Cover kein Buch, das ich im Laden in die Hand nehmen würde. Auch bei mir ist es durch den Namen passieren. 

Samstag, 26. September 2015

Buchrezension: Ethan Cross "Ich bin die Angst"

Heute berichte ich euch über das zweite Buch der Reihe.

Ethan Cross "Ich bin die Angst"

(Durch Klicken aufs eingescannte Cover kommt ihr zum Verlag)


Zum Autor:
Das vorliegende Buch ist das zweite Werk eines amerikanischen Autors, der unter dem Pseudonym "Ethan Cross" schreibt. Vor seiner Zeit als Autor war er als Musiker tätig. (Quelle: Buchinnenseite)

Donnerstag, 24. September 2015

Aufgebraucht #12: August 2015

Mein 12. und damit das erste Jahr vollendender Aufgebraucht-Beitrag! Zugegeben am 24.September ist es schon sehr spät, aber was will man machen. Leben halt. Und gestern dann auch noch Blogger, das meine Fotos partout nicht hochladen wollte...




Donnerstag, 17. September 2015

Buchrezension: Frau Freitag "Voll streng, Frau Freitag"

Heute stelle ich euch ein Buch aus dem Bereich "Humor" vor, mal etwas anderes. Ausgewählt hatte ich es, da es sich um meinen Beruf dreht und ich erwartet habe, eine lustige, leichte Unterhaltung zu finden.

Frau Freitag "Voll streng, Frau Freitag"

http://www.ullsteinbuchverlage.de/nc/buch/details/voll-streng-frau-freitag-9783548374574.html
(Durch Clicken auf das eingescannte Cover gelangt ihr zum Verlag)

Zur Autorin:
Die Autorin, die unter dem Namen "Frau Freitag" schreibt, ist eine Gesamtschullehrerin für Englisch und Kunst, geboren 1968. Das Alter der Autoren schreibe ich normalerweise nicht in meine Rezensionen, aber ich bin der Meinung, dass man gewisse Dinge im Berufsleben mit dem Alter anders sieht bzw. je nachdem wie alt man gerade ist, sie anders einschätzt, anders tolleriert, daher finde ich es an dieser Stelle wichtig zu erwähnen. Dieses hier ist ihr zweites Buch zum Thema, der sehr erfolgreiche Vorgänger war "Chill mal, Frau Freitag".(Quelle: Buchinnenseite)

101 Dinge in 1001 Tagen: Update #6: 17.09.2015


Es ist wieder so weit: das 6. Update! Dieser Monat war in Bezug auf das ein oder andere Ereignis echt super, aber in Bezug auf die Kategorien "Gesundheit" und "Ordnung" ein Totalausfall. Oh weh! Schaut selbst! :)

Wie ich darauf gekommen bin und andere Details findet ihr HIER.

1001 Tage = 2,75 Jahre = 33 Monate = 142 Wochen

Außerdem erlaube ich mir 11 Änderungen, 1/11.

Legende: 
durchgestrichen = erledigt
fett = angefangen
normal = es hat sich noch nichts getan
rot = Kommentare zu diesem Monat
(x/y) = (Anzahl der Erledigten / Gesamtzahl)

Beginn: 16.03.2015
Ende: 11.12.2017

Das wirklich Interessante zuerst... dann der Rest:

4. Portugiesisch A2.1 anfangen
Der Kurs wird leider nicht mehr von der VHS angeboten, da wir zu wenig Teilnehmer gewesen sind. :( Zum Glück haben wir einen anderen Weg gefunden und ich kann wenigstens dieses Level weiter machen. Wie es dann nach dem Semester weiter geht, steht jedoch in den Sternen. Hmmm...

25. Kerstin treffen
Wir waren ganz spontan bei Bonn Olé, einem Schlagerfestival. War super lustig! Endlich ein Wiedersehen nach knapp 6 Jahren! :D

62. 70 Bücher lesen (18/70 Büchern) 

14. Ethan Cross "Ich bin die Nacht"
15. Alastair Gunn "Der Adventkiller"
16. Andreas Gruber "Todesurteil" 
17. Frau Freitag "Voll streng, Frau Freitag"
18. Christina Lauren "Beautiful Bastard"

66. 10 neue Restaurants/Bars/Cafés in der Umgebung besuchen (5/10 Besuchen)
  1.  "Pancho Villa" in Köln (Mexikanisches Restaurant, konnte gar nicht überzeugen) (Review)
  2. "Okinii" in Köln (Japaner/Sushi, teuer aber lecker!)
  3. "Latino Loco" in Köln (Mexikanische Bar, Snacks waren gut)
  4. "Engelbät" in Köln (Restaurant/Bar für Crepes! Sehr lecker!)
  5. "Shamrock" in Bonn (Irish Pub, sehr hübsch hergemacht, muss ich öfter hin) 



91. 15 x etwas ganz spontan machen (2/15 Unternehmungen)
  1. 23.03.2015: Essen beim Mexikaner und Minigolf in Köln (habe mich 30 Minuten nach der Arbeit entschieden hinzufahren) 
  2. 29.08.2015: Mit einer Freundin zu Bonn Olé (erst am Vortag entschieden) (FOTO)

Dienstag, 8. September 2015

Testbericht: Innosnack Innobox Probierbox



Letztens erreichte mich eine Innosnack* Innobox Probierbox mit verschiedenen Produkten dieser innovativen Marke. Im Folgenden werde ich sie euch vorstellen.





Die Probierbox kostet regulär 9,50€ und beinhaltet folgende Produkte:
  • INNOBAR Leinsamen
  • INNOBAR Kürbiskern
  • INNOBAR Mohn
  • INNODRINK Zitrone, 35g für 500ml
  • INNODRINK Kakao, 150g

Montag, 7. September 2015

Buchrezension: Alastair Gunn "Der Adventkiller"

Heute möchte ich euch ein Buch vorstellen, dass ich vor kurzem auf der Büchermeile in Düsseldorf ergattert habe. Leider gab es dort nicht viele Bücher, die mich interessiert haben, bzw. die meisten waren doch sehr abgenutzt. Dieses hier schien jedoch neu (oder fast) und war eingepackt.


Alastair Gunn "Der Adventkiller"

(Cover vom Bloggerportal)


Zum Autor:
Der vorliegende Thriller wurde vom britischen Journalisten Alastair Gunn, der für verschiedene Zeitschriften und Magazine arbeitet, geschrieben und ist sein erster Thriller um die Ermittlerin Antonia Hawkins. (Quelle: Buchinnenseite)

Samstag, 5. September 2015

Buchrezension: Andreas Gruber "Todesurteil"

Heute möchte ich euch wieder ein Buch vorstellen, dass ich als Rezensionsexemplar vom Bloggerportal erhalten habe.
Andreas Gruber "Todesurteil"

(Cover vom Bloggerportal)


Zum Autor:
Andreas Gruber ist ein österreichischer, freier Autor, der mittlerweile mehrere Bücher und e-books veröffentlich hat. Neben Thrillern wie diesem hat er auch mehrere Romane veröffentlicht, die bereits sehr erfolgreich verschiedene Preise wie den Phantastik Preis gewonnen haben. Mehr Infos findet ihr auf seiner Website.