Samstag, 31. Oktober 2015

Aufgebraucht #13: September 2015

Der Oktober ist im Grunde rum und ich schaffe es endlich, meine aufgebrauchten Produkte aus dem letzten Monat vorzustellen... ja ja, der Oktober war irgendwie zu kurz. Oder vielleicht hatte ich auch einfach keine Lust. Ich sehe an den Klicks, dass diese Beiträge gut ankommen und auch für mich sind sie ab und zu ganz hilfreich, wenn ich ein paar Monate später nach gucken möchte, ob ich ein Pröbchen gut oder schlecht fand, um das Original zu kaufen oder auch nicht. Aber irgendwie machen mir diese Aufgebraucht Beiträge nicht so richtig Spaß. Zumindest nicht im Moment....

Na ja, jetzt erstmal zum September. Und Oktober ist auch schon abfotografiert, sollte also auch  noch erscheinen... ob es dann noch weitere geben wird, weiß ich nicht.


Mittwoch, 28. Oktober 2015

Buchrezension: Robert Wilson "Andalusisches Requiem"

Heute geht es um einen Thriller, der in der spanischen Stadt Sevilla spielt. Mal ein anderer Schauplatz als Deutschland oder die USA. Außerdem jetzt NEU: Ein "Sterne" bzw. "Bücher" - Rating am Ende des Beitrags, damit ihr direkt schnell sehen könnt, wie gut das Buch bei mir abgeschnitten hat. (Dies werde ich auch für ältere Bücher ergänzen.)

Robert Wilson "Andalusisches Requiem"
http://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Andalusisches-Requiem-Roman/Robert-Wilson/e276694.rhd

(© Goldmann Verlag / Verlagsgruppe Random House. 
Durch Klicken auf das Cover gelangt ihr zum Verlag)

Zum Autor:
Der britische Autor Robert Wilson hat nach seinem Universitätsabschluss erst einmal in der Werbung gearbeitet, doch seine Reiselust schickte ihn um die Welt und animierte ihn zu diversen Krimis an interessanten Schauplätzen. Mittlerweile hat er mehrer Krimis geschrieben, wovon das Buch "Tod in Lissabon" mehrfach ausgezeichnet wurde. (Quelle: Buch)
 
Zum Cover:
Das Cover ist in dunklen Tönen gehalten. Blau, schwarz und rot beim Titel dominieren in verschiedenen Schatierungen. Abgebildet sind Rundbögen eines Gebäudes, doch zumindest für mich, ist es nicht ersichtlich, um welches Gebäude es sich handelt. Das Cover hätte meine Aufmerksamkeit so nicht geweckt, jedoch hat mich der Titel in diesem Fall angesprochen.

Samstag, 24. Oktober 2015

Buchrezension: "Eifel-Blues" - Jacques Berndorf

Heute dreht sich die Rezension um einen Krimi, dessen Erstauflage schon viele Jahre zurückliegt, nämlich im Jahr 1989!

Jacques Berndorf "Eifel-Blues"
http://www.grafit.de/service/programm/buchdetails/titel/eifel-blues/

(© Grafit Verlag, durch Klicken aufs Cover kommt ihr zur Verlagsseite)

Zum Autor:
Der Name des Autors ist ein Pseudonym des Journalisten Michael Preute, der 1936 in Duisburg geboren wurde und bis heute Bücher schreibt; mit Vorliebe Eifel-Krimis, aber auch andere Werke kamen bisher aus seiner Feder. Seine Interessen und sein Lebenstil ähneln dabei sehr denen seines Hauptcharakter der meisten Eifel-Krimis: Siggi Baumeister. Beide leben in einem ruhigen Teil der Eifel, mögen die Ruhe, die Katzen, die Natur und ihren Garten und schreiben nur worüber sie wirklich Bescheid wissen. (mehr zum Autor auf seiner Website

Zum Cover:
Das Cover ist ein typisches Cover des grafit Verlags: eher simpel und die Farbe schwarz dominiert. Das aktuelle Cover dieses Buches hat sich leicht verändert: Das Bild geht von Rand zu Rand des Covers und hat keinen Rahmen so wie meine Ausgabe ihn noch hat. Das Cover ist schlicht und würde meine Aufmerksamkeit nicht auf sich ziehen, aber es passt sehr gut zur Geschichte und vor allem zum Hauptcharakter Siggi Baumeister. Wenn man dann noch in Betracht zieht, dass dieser dem Autor ähnelt, würde ich sagen, dass das Cover schon viel Aussagekraft hat hinsichtlich dem, was man zu erwarten hat. 

Sonntag, 18. Oktober 2015

101 Dinge in 1001 Tagen: Update #7: 18.10.2015


Diesen Monat ist überraschend wenig passiert... Hier und da ein paar Fortschritte, aber nichts Großes... guckt einfach an den roten Stellen. :)


Wie ich darauf gekommen bin und andere Details findet ihr HIER.

1001 Tage = 2,75 Jahre = 33 Monate = 142 Wochen

Außerdem erlaube ich mir 11 Änderungen, 1/11.

Legende: 
durchgestrichen = erledigt
fett = angefangen
normal = es hat sich noch nichts getan
rot = Kommentare zu diesem Monat
(x/y) = (Anzahl der Erledigten / Gesamtzahl)

Beginn: 16.03.2015
Ende: 11.12.2017

30 before 30 - Teil 1 von "101 in 1001"
1. eine Reise in Begleitung durchführen
Ich war mit einem Freund eine Woche in Lissabon und Umgebung. Es hat uns super gut gefallen und wir wären wirklich total gerne geblieben. Fotos auf Instagram: #1 - #2 - #3 - #4

2. in ein nicht europäisches Land reisen
USA West Coast im Sommer. Fotos auf Instagram: #1 - #2 - #3 - #4

3. Portugiesisch A1.3 abschließen
4. Portugiesisch A2.1 anfangen
5. 4-5kg abnehmen und halten (2/5)
6. Don Quijote zu Ende lesen
7. 3 neue Kuchen ausprobieren (2/3)
  1. Frankfurter Kranz Törtchen (Foto)
  2. Johannisbeer-Quark Tarte
8. 5 andere, neue Rezepte ausprobieren (1/5)
  1. Lachspfanne mit Paprika und Bohnen, dazu Reis (Foto)
9. 3 Suppen aus dem Suppenbuch (0/3)
10. in den Kölner Zoo gehen
11. wandern in der Umgebung
12. das Haus der Geschichte besuchen
13. Kölner Dom besuchen
14. auf den Flohmarkt in der Rheinaue gehen
--> Nicht geschafft... und der nächste ist erst nach meinen Geburtstag. Schade! Aber dann nächstes Jahr, auch wenn ich es dann vor 30 nicht mehr erfüllen kann.
15. Salsa Tanzkurs belegen
16. Puzzle fertig machen
17. Mexico Reisetagebuch beenden Blogbeitrag
18. 2014 Erinnerungsbuch fertig machen
19. 2015 Erinnerungsbuch fertig machen (8/12 Monaten)
20. einen Familienstammbaum schreiben
21. wieder bei Rudi Rockt mitmachen (falls es organisiert wird)
23. Arbeitszimmer komplett aufräumen (1/3, einmal bis ich 30 bin, zweimal danach)
24. wieder Badminton spielen gehen
25. Kerstin treffen 
26. Stummfilmtage besuchen (0/3, einmal bis ich 30 bin, zweimal danach)
27. Kirschblüten in der Altstadt fotografieren Foto
28. wieder zu einem Treffen der BIG gehen
29. Wuppertaler Zoo mit Papa
30. Gästebuch für den 30. b-day kaufen/gestalten

Mittwoch, 14. Oktober 2015

Buchrezension: E L James "Grey"

Viel diskutiert, viel gelobt, viel kritisiert... nun wollte ich auch mal, aber nicht die eigentliche 50 Shades of Grey - Trilogie, sondern dass Buch aus der Sicht des männlichen Charakters:

E L James "Grey"

http://www.randomhouse.co.uk/editions/grey-fifty-shades-of-grey-as-told-by-christian/9781784753252
(© Arrow Books, Cornerstone Publishing)

Zur Autorin:
Die britische Autorin E L James hat jahrelang für einen Fernsehsender in London gearbeitet, bis sie sich einen Wunsch erfüllte und anfing Bücher zu schreiben, die den Menschen nahe gehen sollten. Ihre Trilogie "Shades of Grey" begann im Internet und wurde sehr bald ein internationaler Erfolg sowohl als Buch, als auch als Film.(Quelle: Amazon)

Zum Cover:
Das Cover ist sehr schlicht gehalten; zeigt ein Auge sowie eine Augenbraue in dunklen Tönen und stellt den Titel sowie die Autorin in den Vordergrund. Es passt zum Hauptcharakter des Buches, spricht aber in erster Linie Leser an, die bereits wissen worauf sie sich einlassen. Anders wecken weder der Titel noch das Cover besonderes Interesse; weiß man jedoch worum es geht, passen sowohl der Titel als auch das Cover sehr gut zum Inhalt.

Montag, 5. Oktober 2015

Buchrezension: Christina Lauren "Beautiful Bastard"

Dieses Mal geht es wieder um einen erotischen Roman, den ersten Band einer (zumindest im Englischen) vierbändigen Reihe. Auf Deutsch gib es bisher nur drei, ich hoffe aber sehr, dass auch der vierte Band erscheinen wird.

Christina Lauren "Beautiful Bastard"

http://www.mira-taschenbuch.de/gesamtprogramm/liebe/beautiful-bastard/
(Durch einen Click auf das eingescannte Cover gelangt ihr zum Verlag)

Zur Autorin:
Hinter dem Pseudonym "Christina Lauren" verbergen sich die amerikanischen Autorinnen Christina Hobbs und Lauren Billings, die als Freundinnen schon seit 2009 gemeinsam Bücher schreiben und das, obwohl sie nicht einmal in der Nähe wohnen. (Quelle: Buchrückseite)

Zum Cover:
Das Cover ähnelt dem Cover des zweiten Bandes (oder ähnelt das zweite Cover dem Ersten?, kommt wohl drauf an, in welcher Reihenfolge man liest...) und bildet somit eine optisch einwandfreie Reihe. Es ist in schwarz/weiß gehalten mit roten Titel und Namen des Autors. Abgebildet ist ein Mann von der Mitte des Gesichts abwärts bis zum Hosenbund. Es lässt sich erahnen, dass es sich um einen Geschäftsmann oder zumindest gut gekleideten Mann handelt, mehr ist aber nicht herauszufinden. Mir gefällt das Cover ziemlich gut, mehr aber der Titel, der noch eher meine Aufmerksamkeit auf sich gezogen hat.

Sonntag, 4. Oktober 2015

Wunschzettel: Bücher - Neuzugänge Oktober 2015

Hier nun mein erstes offizielles Update des Wunschzettels mit allen Büchern, die neu hinzugekommen sind. Das waren seit Mitte August extrem viele! Oh man! Angeschafft habe ich aber nur diese, bei denen es dabei steht. Alle anderen verweilen nur auf der virtuellen Wunschliste. Den gesamte Wunschzettel findet ihr *hier*


Zuerst zu den kleinen Veränderungen beim Wunschzettel:

Folgende Bücher habe ich für Oktober angeschafft; sie stehen noch als "angeschafft" in den Listen, werden aber beim nächsten Update verschwinden.

"Deadline" - Renée Knight 
"Grey" - E.L. James 
"Beautiful Player" - Christina Lauren
"Beuteschema" - Neal Bear 



Verschwunden, ohne dass ich sie gelesen habe, da einfach das Interesse doch nicht mehr da ist, sind folgende Bücher:

"Mein Leben als Tod, Death Comedy" - Der Tod
"Power Down, Zeilscheibe USA" - Ben Coes


Und nun zu allen, die bis zum 01.10.2015 hinzugekommen sind:


1.     Mossad: Missionen des israelischen Geheimdienstes – Michael Bar-Zohar & Nissim Mischal
Dieses Buch habe ich zufällig entdeckt und finde es grundsätzlich sehr interessant. Es handelt sich dabei um eine Mischung aus Fiktion und Wirklichkeit. Also kein Sachbuch, aber auch nicht ganz aus der Luft gegriffen. Ich kann mir vorstellen, dass man beim Lesen ein paar Grundlegende Ideen und Vorgehensweisen dieses Geheimdienstes erfährt. Ob ich es mir tatsächlich irgendwann anschaffe, weiß ich aber noch nicht genau: Vielleicht.

2.     Passagier 23 – Sebastian Fitzek (erscheint am 29.10.’15 als Taschenbuch)
Obwohl ich von Fitzek bisher noch kein Buch gelesen habe – außer einem dass er mit M. Tsosko gemeinsam geschrieben hat – hat mich dieses Buch sofort als es als gebunden herausgekommen ist, interessiert. Es geht darum, dass jährlich Menschen auf hoher See verschwinden – und jetzt kommt mal einer zurück. Die Idee finde ich genial und werde mir das Buch daher definitiv anschaffen. Sichere Anschaffung.

3.     Zerschunden – Michael Tsosko
Dieses Buch ist gerade erst erschienen und ist ein true-crime-thriller, was der Grund ist, weshalb ich ihn mir gerne anschaffen möchte, obwohl die Geschichte an sich nicht neu klingt. Es ist mal etwas anderes als pure Fiktion. Da das Buch jedoch brochiert ist (also 15€), habe ich es nicht direkt im Oktober vorgesehen, dafür habe ich schon zu viele andere auf der Kaufliste… Sichere Anschaffung.

4.     Beautiful Player – Christina Lauren
Kaum auf meiner Wunschliste ist das Buch auch schon einer der ersten Einkäufe für Oktober. Haute geliefert. :D Das dritte Buch der „Beautiful“ – Reihe und dem englischen Original ist zu entnehmen, dass es noch ein viertes geben wird.  Angeschafft.

5.     Takeover – Jussi Adler-Olsen (noch kein Termin fürs Taschenbuch)
Obwohl mich das bisher einzige Buch dieses Autors nicht berührt hat, gefällt mir hier das Thema: Der irakische Geheimdienst beauftragt einen Mann einen westeuropäischen Konzern zu zerschlagen. Es geht um Geld, internationale Politik, Kriminalität und Terrorismus. Sehr aktuell! Leider im Moment nur gebunden erhältlich, sodass ich die Kaufentscheidung bis zum Taschenbuch aufschieben werde. Vielleicht.