Sonntag, 31. Januar 2016

Buchrezension: Christian Eichler "7:1 Das Jahrhundertspiel"

Dieses Mal stelle ich euch ein non-fiction Buch vor, dass ich einmal im Kölner Bahnhof mitgenommen habe, als ich mein Buch daheim vergessen hatte:

Christian Eichler "7:1 Das Jahrhundertspiel"
http://www.droemer-knaur.de/buch/8418431/71-das-jahrhundertspiel

 (© Droemer. Durch Klicken auf das Cover gelangt ihr zum Verlag)


Zum Autor: 
Christian Eichler ist Sportredakteur bei der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und wurde bisher schon mehrmals mit diversen journalistischen Preisen für seinen Sportjournalismus ausgezeichnet. Aufgewachsen ist er im Ruhrgebiet, wo der Fußball dank zahlreicher erstklassiger Vereine einen hohen Stellenwert hat. Er hat bereits verschiedene andere Bücher zum Thema "Fußball" geschrieben, darunter auch Jugendbücher wie "Zuckerpass". (Quelle: Klappentext)
 
Zum Cover:
Das Cover zeichnet sich für mich durch sein fröhliches grün aus, das meine Aufmerksamkeit schnell erhascht hatte, sowie das große Ergebnis des Fußballspiels Brasilien gegen Deutschland bei der WM 2014. Zudem zeigt es eine Kicker-Stange mit einem sich die Hände vors Gesicht schlangendem brasilianischen Spieler und zwei eher glücklich schauenden Deutschen am Rand. Alles in allem passt das Cover zum Buch und weckt durch die Farbwahl und die große Schriftgröße der Zahlen die Aufmerksamkeit des Käufers.

Dienstag, 19. Januar 2016

Buchrezension: Colby Marshall "Farbenblind"

Heute geht es um ein Buch, das schon vor seiner Erscheinung meine Aufmerksamkeit geweckt hat. Das Thema klang mal nach etwas anderem und hat mich sofort interessiert. Zu meinem Glück wurde mir das Buch dann auch als kostenloses Rezensionsexemplar vom Bloggerportal zur Verfügung gestellt.

Colby Marshall "Farbenblind"
http://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Farbenblind/Colby-Marshall/Heyne/e464945.rhd

 (© Heyne, Verlagsgruppe Randomhouse. Durch Klicken auf das Cover gelangt ihr zum Verlag)


Zur Autorin: 
Colby Marshall ist eine Frau mit vielen Interessen und eine der wenigen Menschen auf diesem Planeten, die es geschafft haben all ihre Hobbies zum Beruf zu machen. So schreibt sie nicht nur Thriller, sondern arbeitet auch als Tänzerin und Choreografin und ist Mitglied in verschiedenen Bücher Clubs. Die Farb-Synästhesie, welche die in diesem Buch eien große Rolle spielt, hat sie auch selbst. (Quelle: randomhouse.de)
 
Zum Cover:
Das Cover ist im Grunde nicht besonders, aber irgendwie finde ich es trotzdem sehr ansprechend. Außer dem Titel und dem Namen der Autorin hat es verschiedene Grautöne mit kleinen Farbklecksen, die jedoch  nicht an Blutspritzer oder ähnliches erinnern. Es ist eher un-bunt, aber doch irgendwie mit einem hauch Farbe und passt gut zum Titel. 

Freitag, 15. Januar 2016

101 Dinge in 1001 Tagen: Update #8: 15.01.2015


Uff... eigentlich hätte das hier schon Update #10 sein sollen... aber die letzten, im November und Dezember sind leider unter den Tisch gefallen. Deshalb ist es mir vor allem bei den Lebensmitteln und bei den Cremes, was ich täglich oder fast täglich festhalten müsste, sehr schwer gefallen irgendwelche Zahlen anzugeben... ist alles etwas geschätzt. Na ja... kann man nix machen. Vielleicht sollte ich mir für die nächste Liste vornehmen, solche täglichen Dinge nicht hineinzunehmen.

Wie ich darauf gekommen bin und andere Details findet ihr HIER.

1001 Tage = 2,75 Jahre = 33 Monate = 142 Wochen

Außerdem erlaube ich mir 11 Änderungen, 2/11.

Änderung #2:
Gestrichen wird Punkt 84:
84. in allen Ferien 1 Tag/Woche ohne Internet (3/34 Wochen

Es ist einfach eine Qual und ich lass es jetzt. 

Dafür ist Punkt 84a hinzugekommen: ein Dezembertagebuch führen (mehr Details siehe weiter unten)

Legende: 
durchgestrichen = erledigt
fett = angefangen
normal = es hat sich noch nichts getan
rot = Kommentare zu diesem Monat
(x/y) = (Anzahl der Erledigten / Gesamtzahl)

Beginn: 16.03.2015
Ende: 11.12.2017


30 before 30 - Teil 1 von "101 in 1001"
1. eine Reise in Begleitung durchführen
Ich war mit einem Freund eine Woche in Lissabon und Umgebung. Es hat uns super gut gefallen und wir wären wirklich total gerne geblieben. Fotos auf Instagram: #1 - #2 - #3 - #4

2. in ein nicht europäisches Land reisen
USA West Coast im Sommer. Fotos auf Instagram: #1 - #2 - #3 - #4

3. Portugiesisch A1.3 abschließen
4. Portugiesisch A2.1 anfangen
5. 4-5kg abnehmen und halten (3,5/5)
Wobei das jetzt mit sehr viel privatem Stress Anfang Januar verbunden war und ich fürchte, dass ich 1,5 Kilo demnächst wieder drauf haben werde. 

6. Don Quijote zu Ende lesen
7. 3 neue Kuchen ausprobieren (2/3)
  1. Frankfurter Kranz Törtchen (Foto)
  2. Johannisbeer-Quark Tarte
8. 5 andere, neue Rezepte ausprobieren (2/5)
  1. Lachspfanne mit Paprika und Bohnen, dazu Reis (Foto)
  2. Pizzabrot mit Knoblauch und Parmesan
  3. Lebkuchenplätzchen (Foto)
9. 3 Suppen aus dem Suppenbuch (0/3)
10. in den Kölner Zoo gehen
11. wandern in der Umgebung
12. das Haus der Geschichte besuchen
13. Kölner Dom besuchen
14. auf den Flohmarkt in der Rheinaue gehen
15. Salsa Tanzkurs belegen
16. Puzzle fertig machen
17. Mexico Reisetagebuch beenden Blogbeitrag

18. 2014 Erinnerungsbuch fertig machen
Ich habe begonnen.. das neue Buch ist hier, die alten Seiten sind ausgeheftet und einigermaßen sortiert. Aber da muss noch viel Arbeit reingesteckt werden, da zum Teil Vorder- und Rückseite zu verschiedenen Monaten gehören, etc... wird noch ein langer Weg sein.
  
19. 2015 Erinnerungsbuch fertig machen (9/12 Monaten) 
Ich hänge drei Monate... habe aber schon alle Fotos entwickelt, auch Collagen. Trotzdem noch viel zu tun... Die zwei December Dailys, die ich gemacht habe, haben mich zurückgeworfen.
 
20. einen Familienstammbaum schreiben 
21. wieder bei Rudi Rockt mitmachen 
Es war mal wieder total super! Leckeres Essen und nette Leute. Für die After-koch Party waren wir leider zu müde. Wenn es Rudirockt auch bei euch gibt, empfehle ich euch auf jeden Fall auch mal mitzumachen. Es ist einfach super! Und keine Angst, ihr müsst keine Sterneköche sein!

23. Arbeitszimmer komplett aufräumen (1/3, einmal bis ich 30 bin, zweimal danach)
24. wieder Badminton spielen gehen
25. Kerstin treffen
26. Stummfilmtage besuchen (0/3, einmal bis ich 30 bin, zweimal danach)
27. Kirschblüten in der Altstadt fotografieren Foto
28. wieder zu einem Treffen der BIG gehen
29. Wuppertaler Zoo mit Papa
30. Gästebuch für den 30. b-day kaufen/gestalten
Ich überlege, wie ich das machen möchte und ob meine Freunde überhaupt mitgestalten würden oder ob ich es anders angehe... aber da ich gerade nicht einmal weiß, ob und wo und wie ich feiern will, ist es eher schwierig....

Teil 2: der Rest der "101 in 1001"

Familie & Freunde
31. sich glücklich verlieben
32. 1x im Monat Oma T. besuchen, anrufen, Karte schicken (21/33 Kontakten)
  • März 2015: Oma besucht und ihr zwei Cremes aus der DM Lieblinge Box mitgebracht (1)
  • April 2015: eine Karte aus dem Urlaub geschickt und an Ostern getroffen (2)
  • Mai 2015: auf der Geburtstagsfeier meiner Mama gesehen (1)
  • Juni 2015: Kaffee und Kuchen bei Oma & Grillen im Garten, Ende Juni Oma nochmals besucht (3) 
  • Juli 2015: eine Karte aus dem Urlaub geschickt, besucht x2, eingeladen um Fotos aus dem Urlaub zu schauen (4)
  • August 2015: Angerufen, als meine Eltern im Urlaub waren und mich erkundigt wie es ihr geht. :) (habe später von meinen Eltern erfahren, dass Oma sich mega gefreut hat und es ihnen bei hrer Rückkehr direkt erzählt hat) :D; einmal mit ihr und meinen Eltern zusammen gegrillt (2) 
  • September 2015: auf Papas Geburtstag getroffen (1) 
  • Oktober 2015: zweimal besucht (2) 
  • November 2015: bei Omas Geburtstag gewesen (1)
  • Dezember 2015: eine Karte geschickt, drei Tage an Weihnachten gesehen (4) 
33. mind. ein Familienfoto pro Jahr machen (1/3)

34. mind. ein Foto mit jeder Oma pro Jahr machen (1/6)
Hmm... na ja, ich habe nicht direkt ein Foto mit jeder Oma gemacht, aber ein Foto von meinen Eltern und den Omas... nix hübsches, aber alle sind drauf. Ich zähl es mal als eins.
35. Layla treffen 
36. pro Jahr ein Weihnachts-get-together bei mir (1/2)
37. pro Jahr ein Weihnachts-get-together daheim (0/2) 
38. 3x zu einem Cocktailabend bei mir einladen (0/3)

Beruf & Weiterbildung
39. eine feste Stelle finden 

40. Portugiesisch A2 abschließen (A2.2 & A2.3)
41. Polnisch lernen (ersten Kurs belegen)


Gesundheit
42. 2 x pro Woche ins Fitness Studio (21/248 Besuchen)
Das lief lange sehr schlecht... jetzt muss es wieder besser werden. Vorsatz für 2016.


43. 1 x im Monat einen Kurs im Studio belegen (0/33 Besuchen) 
44. 3 Tage die Woche nichts Süßes essen (37/426 Tagen)
-->Im Dezember aussichtslos, da ja jeden Tag ein Schokostückchen im Adventskalender gewesen ist. Aber dafür fing der Januar sehr gut an, wobei es eher negative Gründe hatte. Trotzdem wenigstens als Erfolg an dieser Stelle zu verbuchen.
45a. 3 Tassen Tee pro Woche trinken (50/387 Tassen) 

--> Tee läuft im Winter perfekt. Auch wenn ich die einzelnen Tassen nicht festhalten konnte, habe ich wirklich sehr viel getrunken. Fast jeden Tag sogar.

46. 1x pro Woche Fisch essen (33/142 Mahlzeiten)


47. täglich Obst essen (200/1001 Tagen)


-->Täglich klappt es nicht, aber sehr häufig. Bin weiterhin zufrieden, auch wenn ich es ungefähr geschätzt habe. Esse im Moment aber fast täglich eine Mandarine, von daher kommt es ungefähr wohl hin...
48. 1x pro Woche Salat essen (31/142 Tagen)


-->Mit Salat verhält es sich bei mir umgekezrt zum Tee. Wenn die Tage kälter werden, will ich was warmes essen und da kommt selten ein Salat auf den Tisch.

49. 2x pro Woche Gemüse essen (54/284 Tagen)

Körperpflege
50. 1x pro Woche Bodylotion benutzen (37/142 Anwendungen)

--> Uff, mega schlecht. :(
51. 3x pro Woche Nachtcreme benutzen (70/426 Anwendungen)

--> Auch nicht so dolle... obwohl das jetzt die Tage wieder besser läuft.

52. täglich Handcreme und Labello benutzen (132/1001 Anwendungen)

--> Und auch hier bei weitem keine Meisterleistung... :(

Reisen
53. in 5 neue, europäische Länder reisen (0/5)
54. in ein weiteres nicht europäisches Land reisen
55. nach Aachen fahren 
56. nach Berlin zum "Festival of Lights"

57. an die Nordsee fahren 
58. ins Disney Land Paris
59. mit Mama nach Polen fahren  
60. Weihnachtsmarkt in Aachen besuchen  
61. Christkindl Markt in Nürnberg besuchen  

  
Lesen
62. 70 Bücher lesen (31/70 Büchern) 

22. "Eifel-Blues" Jacques Berndorf
23. "Andalusisches Requiem" - Robet Wilson
24. "Deadline" - Renée Knight
25. "Drecksspiel" - Martin Krist 
26. "Beautiful Player" - Christina Lauren
27. "Cop Town" - Karin Slaughter
28. "Türchen, Tod und Tannenbaum" - Emily Modick
29. "El amor en los tiempos del cólera" - Gabriel García Marquez
30. "Sweet filthy boy - weil du mir gehörst" - Christina Lauren
31. "7:1 Das Jahrhundertspiel" - Christian Eichler    

darunter:
63. ein portugiesisches Buch 

64. 5 spanische Bücher (1/5 Büchern)
65. 10 englische Bücher (2/10 Büchern)



Kochen, backen, lecker essen
66. 10 neue Restaurants/Bars/Cafés in der Umgebung besuchen (7/10 Besuchen)

  1.  Mexican Bar Restaurant "Pancho Villa" in Köln (Review)
  2. Japanisches Restaurant "Okinii" in Köln 
  3. Mexikanische Bar / Restaurant "Latino Loco" in Köln 
  4. "Engelbät" in Köln (ein Restaurant/Bar für Crepes! Sehr lecker!)
  5. "Shamrock" in Bonn (Irish Pub, sehr hübsch hergemacht, muss ich öfter hin) 
  6. "La Loca" in Bonn (spanisches Restaurant/Bar, sehr lecker - zumindest die Menüs - und günstig!)  
  7. "Saudade" in Köln (portugiesische Weinbar, teuer, aber sehr hübsch und lecker - Essen und Weine)
67. aus allen Kochbüchern/Magazinen ein Rezept kochen (2/24)
68. Weinprobe
69. Grillen im Winter
70. tolle Torte backen

Freizeit dies & das 
71. 1 Musical, Konzert oder ähnliches besuchen
72. 10 x ins Kino (4/10 Kinobesuchen)

  1. Die Minions (habe mehr erwartet)
  2. Fuck You Göthe 2 (sehr lustig!)
  3. Alles steht Kopf (super gemacht, sonst ganz süß) 
  4. James Bond
73. 2x ins Stadion (2/2 Spielen)
  • CL Benfica vs. CD Nacional (3 - 1) im Portugal Urlaub! :D 
  • Colonia Cup: 
    • 1. FC Köln vs. FC Valencia (3 - 2)
    • FC Porto vs. Stoke City (3 - 0)
74. in den Klettergarten 

75. mind. je 1x zur Creativa, Didacta, Dortmunder Boulevard (1/3 Besuchen)
  •  Creativa 2015
76. Flohmarkt daheim besuchen
77. meinen 30. b-day schön feiern
78. zweites Puzzle legen
79. stricken lernen
80. Barcelona & Neapel Reisetagebuch erstellen (zu Barcelona)
81. Freundebuch weitergeben - mindestens an 5 weitere Personen (0/5)
82. Fallschirmspringen
83. professionelles Fotoshooting machen lassen 
84a. Dezembertagebuch führen: 2014 nacharbeiten, 2015, 2016 und 2017 anfangen 

85. Erinnerungsbuch 2016 fertig (0/12 Monaten)
86. Erinnerungsbuch 2017 (bis Nov '17) fertig (0/11 Monaten)
87. wichteln mit Freunden
Eine Freundin hat ein Schrottwichteln organisiert.
88. das 5-Jahres-Buch führen (10/33 Monaten)
2015: März, April, Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober, November, Dezember (mit Lücken),

89. Minigolf spielen
90. 15 x auf dem Balkon essen (3/15 Tagen)
91. 15 x etwas ganz spontan machen (3/15 Unternehmungen)
  1. 23.03.2015: Essen beim Mexikaner und Minigolf in Köln (habe mich 30 Minuten nach der Arbeit entschieden hinzufahren) 
  2. 29.08.2015: Mit einer Freundin zu Bonn Olé (erst am Vortag entschieden)
  3. 05.10.2015: Zu einem Geburtstag in einen Pub (drei Stunden vorher erfahren)

Anschaffungen
92. Bücherregal fürs Wohnzimmer

93. Komode fürs Schlafzimmer

94. Schränkchen fürs Bad
95. Rollos fürs Bad
96. großen TV

Ordnung 
97. letzte Kisten auspacken und wegräumen (geht erst, wenn die Komode steht, weiß nicht wohin mit dem Zeug)
98. alle 2 Wochen Wohnung putzen (12/71 Putztagen)

99. Vitrinen abstauben & Kühlschrank säubern alle 3 Monate (0/11 Putztagen)

100. wöchtenlich Wohnung so haben, dass spontan Besuch kommen kann (17/142 Aufräumtagen)

101. Liste durchsehen und evtl. eine neue Liste anlegen

Donnerstag, 7. Januar 2016

Rezension: Christina Lauren "Sweet Filthy Boy - weil du mir gehörst"

Anfang Dezember erreichte mich wieder ein Buch von Blogg dein Buch, worüber ich mich sehr gefreut habe! Der Verlag "Mira Taschenbuch" hat unter anderem meinen Blogg ausgewählt, um das neue Buch "Sweet Filfthy Boy - weil du mir gehörst" zu rezensieren. Da ich schon drei Bücher dieses Autorenduos gelesen habe, habe ich mich über die Zusendung dieses Buches sehr gefreut. Leider lag die Rezension jetzt ein paar Tage auf Eis, da es mir nicht besonders gut ging, um es nett auszudrücken. Jetzt ist sie aber hier:


Christina Lauren "Sweet Filthy Boy - weil du mir gehörst"


(© Mira Taschenbuch Verlag. Durch Klicken auf das Cover, gelangt ihr zum Verlag.)

Zum Autor:
Christina Lauren ist ein Pseudonym der beiden amerikanischen Autorinnen Christina Hobbs und Lauren Billings. Bereits seit 2009 schreiben sie gemeinsam Bücher und dieses hier ist das erste Buch ihrer neuen "wild"-Reihe. Bekannt geworden ist das Duo durch die erfolgreiche "beautiful"-Reihe, die mit "Beautiful Bastard" beginnt und vier Bücher umfasst.

Zum Cover:
Das Cover cover ist orange und zeigt einen Mann von der Seite in schwarz-weiß. Das Gesicht ist, wie auf allen Covern dieser Autorinnen, nicht zu sehen. Alles in allem ist es ein simples Cover, das meine Aufmerksamkeit nicht erregt hätte, wäre es nicht von diesem Autoren-Duo geschrieben.

Zum Buch:
Bei dem Buch handelt es sich um einen erotischen Roman, der zwar ins Detail geht, aber es irgendwie doch noch halbwegs unschuldig darstellt. 

Der Roman beginnt in Las Vegas, wechselt aber sehr schnell nach Pairs wo bis auf das Ende die gesamte Handlung spielt. Die eine oder andere Straße wird erwähnt, auch die eine oder andere Sehenswürdigkeit, jedoch würde ich meinen, dass Paris-Liebhaberinnen diese Beschreibung viel zu kurz kommen, daher sollte man in den Schauplatz nicht zu viel Hoffnung setzen. 

Die Hauptcharaktere sind ein junger Geschäftsmann/Anwalt und ein etwas jüngeres Mädchen, dass gerade in Las Vegas mit ihren Freundinnen ihren Abschluss gefeiert hat und nun hin und hergerissen ist, was sie studieren möchte. Ihre Leidenschaft zum Tanzen wurde vor einigen Jahren durch einen Unfall jäh beendet und nun möchte ihr Vater sie in einem BWL Studiengang sehen, wo sie sich jedoch noch nicht sehen kann. Als sie den französischen Schönling trifft, kommt es zu einer typischen Las Vegas Aktion aus Büchern: Sie gefallen einander, sie trinken, sie gehen miteinander ins Bett und ooops, am nächsten Morgen ist da ein Ring am Finger. Verheiratet. Es ist ganz nett dargestellt und nicht so übel, wie es hätte sein können, trotzdem, nachdem ich selbst dieses Jahr in Las Vegas gewesen bin, finde ich es sehr cliché-haft. Aber nun gut, ich werde mich damit nicht länger aufhalten. Er reist wieder nach Paris und möchte, dass sie mitkommt. Hals über Kopf tut sie dies auch.

Dann folgt ihre Zeit in Paris, die sie wie ein Tourist verbringt, plus die Zeit mit ihm. Bis sie auf einer Party auf eine seiner Ex-Freundinnen trifft und einiges erfährt, was sie wohl besser früher gewusst hätte.

Die erotischen Teile der Geschichte sind, wie bereits angedeutet, zwar durchaus explizit, kommen aber meiner Meinung nach nicht an einige vorhergehende Romane der Autorinnen heran. Irgendwie scheint alles ein wenig schüchtern, zurückhaltend, verspielt zu sein. Zwar findet viel Rollenspiel statt, aber wenn es dann zum Sex kommt, ist dieser kurz beschrieben und nicht so richtig mitreißend. Es liest sich zwar gut, es scheint nicht aufgesetzt oder lächerlich, aber es hätte ruhig mehr ins Detail bzw. in die Länge geschrieben werden können. Auch habe ich den Funken zwischen den beiden nicht so richtig gespürt.
Fazit:
Die Geschichte ist rund, auch wenn von einigen Clichés behaftet. Sie ließ sich leicht lesen, hatte ein paar Höhepunkte, der einen oder anderen Art, hätte aber noch viel intensiver sein können. Das Buch ähnelt eher einem Liebesroman der heutigen Zeit, plus ein wenig Erotik. Mir hat das Buch trotzdem gut gefallen, da die Autorinnen einen gewissen Stil haben, der sich gut lesen lässt, auch auf Deutsch, was mir bei diesem Genre sonst schwer fällt. Bisher sind sie die einzigen, die mich in diesem Bereich auf Deutsch überzeugen konnten. Da der nächsten Band dieser Reihe wohl noch länger auf sich warten lassen wird, kann ich nicht mit Sicherheit sagen, ob ich ihn mir anschaffen werde. 


Leseempfehlung:
Ein erotisch inspirierter Liebesroman mit einer guten Mischung Liebe und Erotik. Wer mehr das eine oder andere Thema bevorzugt, sollte sich lieber wo anders umschauen. Für mehr Erotik empfehle ich das Buch "Beautiful Bastard" des Autorinnen Duos. Dieses hier ist der Einstieg in die neue "wild" Reihe, obwohl ich das Buch nicht wirklich als solche bezeichnen würde. Wer die Autorinnen gerne liest, kann dem Buch guten Gewissens einen Versuch geben, als Einstieg würde ich es jedoch nicht empfehlen. Außer ihr mögt es eher etwas gemäßigt.
 


Rating:



3 von 5 Büchern



Meinen Wunschzettel zum Thema Bücher, findet ihr HIER.