Dienstag, 19. September 2017

Gemeinsam Lesen #10/232

 

"Gemeinsam Lesen" ist eine Aktion von Schlunzen Bücher, die immer dienstags statt findet.




1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese gerade "Das Buch der Spiegel" von E.O. Chirovici. Das Buch ist am 27.02.2017 in gebundener Form bei Goldmann / RandomHouse erschienen. Im Moment bin ich auf Seite 276 von 384.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
"Aber ich bin jetzt in dem Alter, wo ich es kaum erwarten kann, in Pension zu gehen und noch ein paar schöne Jahre zu verleben." (S.276)

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Ich habe dieses Buch zu Beginn des Jahres erblickt, als es neu erschienen ist. Der Text auf dem Buchrücken hat mich direkt interessiert und auch mal etwas von einem neuen Autor zu lesen, fand ich spannend. Bisher kann mich das Buch aber nicht so richtig fesseln und ich bin schon zu zwei Dritteln durch. Es ist zwar gut geschrieben, leicht zu lesen und macht alles in allem Sinn, aber es ist so ein Buch, das ich in kurzer Zeit vergessen haben werde. Außer es passiert noch richtig was, aber das traue ich dem Buch, so wie der Schreibstil bisher ist, nicht zu. Es dröppelt eher dem Ende zu.


4. Was ist dein Lieblingsgenre und warum magst du genau dieses Genre so gerne? (Moni)
Ich lese am liebsten Krimis und Thriller, da mich die Spannung in diesen Büchern häufig in ihren Bann zieht und ich immer mal wieder miträtseln kann, wer wohl der Böse ist. Eine zeitlang habe ich auch erotische Romane sehr gerne gelesen, aber diese haben sich in meinen Augen sehr bald wiederholt, so dass ich dieses Genre nur noch gelegentlich und sehr selektiv lese.

Dienstag, 5. September 2017

Gemeinsam Lesen #9/230

 

"Gemeinsam Lesen" ist eine Aktion von Schlunzen Bücher, die immer dienstags statt findet.

Nachdem ich "Sturz der Titanen" endlich beendet habe, zeige ich euch heute ein neues Buch. 

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese gerade "Todesreigen" von Andreas Gruber und bin auf Seite 61 von 570. Das Buch ist im August diesen Jahres beim Goldmann Verlag / Randomhouse erschienen.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
"Sabine Nemez las eine Nachricht auf ihrem Handy." (S.61)

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Ich freue mich RIESIG nun endlich den vierten Band um Maarten S. Sneijder und Sabine Nemez lesen zu dürfen! Es lag schon seit zwei Wochen hier rum und manchmal fiel es mir echt schwer, nicht anzufangen so lange ich das Monster von Ken Follett nicht fertig hatte. Ich bin zwar erst auf Seite 61, aber schon jetzt ist das Buch spannend und macht einfach Spaß!

4. Pausiert ihr schon mal euren Blog? Oder sollte ein Buchblogger gar mal ein bisschen Abstand zu seinem Hobby suchen? (Der Büchernarr Frank)
Ich sehe mich nicht als reinen Buchblogger, auch wenn dieses Thema meinen Blog immer mehr übernimmt. Außerdem ist es ein Hobby, so dass ich gar nicht absichtlich pausiere, sondern das Leben manchmal einfach dazwischen kommt. So ist das halt. Aber wer die Zeit und Lust hat regelmäßig zu bloggen, sollte das doch auch tun.

Dienstag, 22. August 2017

Gemeinsam Lesen #8/228


"Gemeinsam Lesen" ist eine Aktion von Schlunzen Bücher, die immer dienstags statt findet. 

Nach einer 3-wöchigen Urlaubspause, bin ich nun wieder dabei. :D



1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Nach einer Urlaubspause und zwei anderen Büchern habe ich mir nun vorgenommen auf jeden Fall "Sturz der Titanen" von Ken Follett zu Ende zu lesen! Im Moment bin ich auf Seite 780 von 1020. Es läuft also gar nicht mal so schlecht. Erschienen ist das Buch 2010 bei Bastei Lübbe.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
"Die Regierung, die inzwischen von Kerenski geführt wurde, hatte darauf reagiert, indem sie Trotzki verhaften ließ und die reichsweiten Wahlen zur Verfassungsgebenden Versammlung abermals verschob, genau wie die Bolschewiken es prophezeit hatten, was ihnen zusätzliche Glaubwürdigkeit verlieh." (S.780, gebundene Ausgabe, erster vollständiger Satz)

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Je weiter ich lese, desto besser gefällt mir die Geschichte. Die Charaktere sind wirklich sehr verschieden, aber ich kann mit vielen mitdenken und mitfühlen und möchte immer wieder wissen, wie es nun an der einen oder anderen Stelle weiter geht. Am wenigsten interessiert mich der Teil, der in Russland spielt. Den lese ich ohne wirklich mitzufühlen und ohne, dass es mich wirklich berührt, obwohl gerade dort an dieser Stelle viel passiert. Der Teil, der in Amerika spielt, wirkt manchmal so, als ob er über dem Rest schwebt, ein wenig losgelöst, aber nicht ganz und trotzdem interessant, wenn auch auf andere Weise. 
Obwohl ich weiß, dass es noch zwei weitere Bände der Saga gibt, kann ich im Moment noch nicht sagen, ob wirklich alle Charaktere dieses Buch überleben und im nächsten wieder auftauchen bzw. ihre Familien. Ich weiß, dass die Bände zusammenhängen und gewisse Familien und Kinder, die dann erwachsen sind, die Geschichte weiterleben, aber wer von den jetzigen wirklich überlebt, lässt sich für mich nich sagen. Was mir wirklich gut gefällt! Es bleibt also spannend.

4. Gibt es ein Zitat aus einem Buch, das du dieses Jahr (oder generell) gelesen hast, und dir besonders im Gedächtnis geblieben ist?  (Frage von Diana)
Wieder eine Zitat-Frage, so etwas in der Art hatten wir vor wenigen Wochen schon. Und auch jetzt wieder: Ich notiere mir keine Zitate. Ja, es gab dieses Jahr mindestens ein Zitat aus einem Buch, das mir unheimlich gut gefallen hat, aber das ist auch alles woran ich mich erinnere. Ich weiß nicht einmal mehr, welches Buch es gewesen ist und kann es nicht nachschlagen. Aber es stört mich auch nicht.

Samstag, 12. August 2017

Links fürs Wochenende #14



Oh la la, zwei Monate sind die letzten Links fürs Wochenende her! O.o Aber ganz ehrlich, in der Zeit, als ich diesen Sommer knapp 40 Zeugnisse schreiben musste, hatte ich da keinen Nerv für, da hatte ich keinen Nerv für irgendwas und danach war ich im Urlaub. Erst bei meinen Eltern und dann auf Kuba. :) Nun bin ich mal ein Wochenende zu Hause und schaue mal, was sich in den letzten Wochen so ergeben hat. Viel Interessantes war aber nicht dabei. Vielleicht lag es ja wirklich daran, dass ich so beschäftigt gewesen bin, dass mich einfach nichts interessiert hat.... Also nicht wundern, wenn manche Links schon älter sind. Aber vielleicht findet ihr ja doch was für euch! :D Viel Spaß beim Stöbern!



Auf SmartisWelten:
Buch / Rezension: Hier gab es diese Woche die Rezension zu dem neuen Buch von Ethan Cross "Spectrum". Es ist der Beginn einer neuen Reihe und was ich von ihr halte, könnt ihr HIER nachlesen.

Make up / Limited Edition: Sehr, sehr lange habe ich nichts zum Thema Beauty geschrieben, da ich mich nie für einen Beautyblogger gehalten habe und es immer nur ein kleiner Teil meines Lebens war. Diese limited editon - die es noch immer bei DM gibt - finde ich aber wirklich gelungen und habe mir auch mittlerweile ein Teil aus ihr gegönnt. Vielleicht ist ja auch was für euch dabei? Schaut mal

Bücher / Meine Geheimtipps: Im Zuge einer Blogparade habe ich ein paar meiner Geheimtipps vorgestellt. Wenn ihr nach etwas nicht ganz so gehypten sucht, dann lest mal hier nach und ich hoffe, ihr findet an einem Buch Gefallen! 

Bücher / Rückblick 2. Quartal: Wie der Titel schon sagt, einen Rückblick auf das zweite Quartal meiner gelesenen Bücher gab es auch zwischendurch auf dem Blog.

Bücher / Gemeinsam Lesen: Und wer von euch sich für die Aktion "Gemeinsam Lesen" interessiert, meine letzten Beiträge findet ihr hier: 321 Dirty - 322 Spectrum - 323 Nach dem Schmerz - 324 Sturz der Titanen


Grundschule:

Klassenraum / Länderplakate: Auch wenn ich in den Ferien nichts zum Thema Arbeit teilen wollte, kann es ja durchaus sein, dass ein paar von euch aus Österreich kommen und sich über das Länderplakat ihres Landes, das es auf Ideenreise zu finden gibt, freuen. Also extra für euch. Ich brauch es nicht. :D

Scrapbooking:

One Little Word: Ich liebe die Inspirationen, die ich mir immer von Andrea von Create.Share.Love holen kann. Insbesondere bei Projekten an denen ich auch teilnehme, eins davon ist Ali Edwards "One Little Word". Was Andrea im Juni und Juli damit angestellt hat, findet ihr HIER.

Leben und leben lassen:

Sommer / Grillen: Bei TrendRaider findet ihr ein paar Fakten zum Grillen. Wie kommen wir überhaupt dazu und wie hat es sich im Laufe der Jahre verändert. Klar, kann man sich einiges denken, aber es ist ein netter, kurzweiliger Beitrag.  

Bücher / Klassiker: Tobi von Lesestunden stellt uns den Relaunch der Manesse Bibliothek vor. Wie die neuen Bücher nun aussehen und was er davon hält, könnt ihr hier nachlesen.

Make up / Sephora: Seit kurzem gibt es in Deutschland im Galeria Kaufhof kleine Ableger von Sephora. Bislang, wenn ich das richtig verstanden habe, nur in Bonn und München. Ich war in Bonn und Carina von Creamsbeautyblog war in München und stellt euch hier ihre 7 Lieblinge vor. Eins von den Produkten (Mascara) habe ich mir im Anschluss an ihren Artikel auch gekauft und liebäugel auch noch mit dem einen oder anderen Produkt.   

Reisen / Bucket List: Sonja von Ginger in the Basement hat ihre Travel Bucket List veröffentlicht und ich habe einen laaaaangen Kommentar hinterlassen (müssen), da ihre Liste der meinen wirklich sehr ähnlich ist! Klar, war es bei ihr garantiert nur ein Ausschnitt, so wie es auch bei mir nur ein Ausschnitt ist, aber wir hatten so viele Übereinstimmungen, dass ich nicht anders konnte, als schreiben, schreiben, schreiben. Beides gibt es hier.

Bücher / Rezension: Liesa von Fruehlingsmaerchen hat eine interssante Rezension zum Buch "Geständnisse" von Kanae Minato geschrieben. Das ist ein Buch, was ich immer mal wieder in die Hand nehme, mir aber noch nicht zugelegt habe. Vielleicht ja bald! Ihre Rezension hat wieder mein Interesse geweckt. 

Gesundheit / Entspannung: Ricarda von Pech und Schwefel schreibt hier über ihre Erlebnisse im Schweigekloster. Das ist etwas, was mich auch total reizt und daher habe ich ihren Artikel mit Interesse gelesen. Würdet ihr euch auch gerne einfach mal zurück ziehen? Ohne viel Gerede, ohne Social Media, etc?


Gesundheit / Abnehmen: Sonja von Ginger in the Basement teilt mit uns 7 Wahrheiten, die keiner übers Abnehmen sagt und trifft damit den Nagel auf den Kopf! Alle ihre Punkte sind absolut richtig und jeder bzw. jede, die sich schon einmal intensiv mit dem Thema beschäftigt hat - und damit meine ich keine Crashdiät aus der Brigitte - wird den Dingen wohl zustimmen.

Grillen / Reissalat: Bei Patrick Rosenthal gibt es ein Rezept für einen sommerlichen Reissalat. Ich kenne ein Rezept für einen ähnlichen Salat und mag ihn super gerne! Daher werde ich auch dieses Rezept sicherlich diesen Sommer ausprobieren. Wie sieht es mit euch aus?

Freitag, 11. August 2017

Buchrezension: Ethan Cross "Spectrum"

Dieses Jahr bin ich ja sehr sparsam mit meinen Rezensionen. Oh man! Leider fällt mir das immer erst auf, wenn ich dann doch eine schreibe! Schreibfaul in 2017, wie es scheint. Das sollte sich dann aber mal bald ändern. Heute stelle ich euch ein Buch vor, dass ich über die Lesejury als Rezensionsexemplar erhalten habe.
 
Ethan Cross "Spectrum"

https://www.luebbe.de/bastei-luebbe/buecher/thriller/spectrum/id_5867381

 (© Bastei Lübbe, Durch Klicken auf das Cover, gelangt ihr zum Verlag)

Bibliographische Angaben
Autor: Ethan Cross, Übersetzer: Rainer Schumacher
Titel: Spectrum Originaltitel: Spectrum
Reihe: Spectrum #1
Erschienen am: 21.07.2017
Format: Taschenbuch
Seiten: 510
Preis: 11,- €   

Zum Autor:
Ethan Cross ist das Pseudonym eines amerikanischen Schriftstellers, der bereits mit der Reihe um Francis Ackerman Junior unter den Titel "Ich bin der...." einige international erfolgreiche Bücher geschrieben hat. "Spectrum" ist der erste Band einer neuen Reihe, in der ein autistischer FBI-Berater eine zentrale Rolle einnimmt. Das Thema Autismus ist dem Autor auch privat sehr wichtig und er engagiert sich sozial in diesem Bereich.

Dienstag, 25. Juli 2017

Gemeinsam Lesen 7/324


"Gemeinsam Lesen" ist eine Aktion von Schlunzen Bücher, die immer dienstags statt findet. 




1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Das ist diesmal gar nicht so einfach zu beantworten. Ich hatte das letzte Buch abgeschlossen und wusste, dass ich in drei Tagen kein neues Buch zu Ende lesen würde, auch, da noch einige andere Dinge anstanden. Da ich aber kein zur Hälfte oder weiter gelesenes Buch mit in den Urlaub nehmen wollte, lese ich ein Buch weiter, das ich schon ewig lese - nicht, weil es mir nicht gefällt, sondern weil ein gebundenes und dann noch so dickes Buch einfach in keine Tasche für Unterwegs passt und wenn dann ein Taschenbuch angefangen ist, lese ich auch dieses liebend gern weiter anstatt in diesem hier zu lesen... Na ja. Also:
Ich lese zur Zeit wieder ein paar Seiten in "Sturz der Titanen" von Ken Follett und bin auf Seite 571 von 1020. Ufff... Erschienen ist das Buch 2010 bei Bastei Lübbe und mittlerweile gebunden gar nicht mehr erhältlich, was für eine Schande!


2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
"Ethel Williams las beklommen die Gefallenenliste in der Zeitung."

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Die Geschichte und den Schreibstil mag ich sehr gerne! Ich habe schon andere Bücher von Ken Follett gelesen, die ich auch sehr mochte, aber irgendwie verwirrt war und bis zum Schluss nicht so genau wusste, worum es eigentlich geht. Aber bei diesem hier ist alles sehr klar. Der erste Weltkrieg ist ausgebrochen und man bekommt diesen von hauptsächlich sechs Seiten geschildert. Jeweils auf deutscher, englischer und russischer Seite von einem männlichen Hauptcharakter im Krieg und einer bzw. seiner Frau zu Hause. Da die Charaktere außerdem aus sehr unterschiedlichen sozialen Schichten kommen, wird man auch mit verschiedenen Lebenssituationen und wie der Krieg sie beeinflusst, konfrontiert. Alles in allem wirklich gut aufgezogen und obwohl das Buch so dick ist, zieht sich die Geschichte nicht wie Gummi. Die Kapitel sind zwar lang, aber interessant geschrieben. 
Nur wie gesagt, passt es in keine Tasche bzw. wäre dann zu schwer, so dass ich es schon ewig lese und nicht vom Fleck komme. Immer wieder nehme ich mir vor, es im Urlaub fertig zu lesen, aber dann kommt doch ein anderes Buch daher und zack.. wieder ist der Urlaub rum und ich habe keine Seite gelesen. Genauso geht es mir übrigens mit "Don Quijote", der ist auch nur halbfertig.

4. Welche typischen Eigenschaften zeichnen Deiner Meinung nach einen wahren "Book Nerd" aus? 
Ich denke, das liegt auch im Auge des Betrachters. Ich lese weit weniger, als viele von euch, aber ich könnte mir gut vorstellen, dass mich meine Freunde und Familie als Book Nerd sehen, da ich viel mehr lese als sie. Auch werde ich oft spaßeshalber bei Filmen gefragt: "Den Film hast du bestimmt nicht gesehen, aber das Buch dazu gelesen?" 
Ich würde einen Book Nerd aber als jemanden sehen, der wirklich kaum bis keine anderen Interessen hat, als lesen. Jemand, der auch sonst nur über Bücher spricht. Ich glaube sogar, dass ein richtiger Book Nerd bei solchen Aktionen nicht mitmachen würde, da sie ja Lesezeit stehlen. :P

Dienstag, 18. Juli 2017

Gemeinsam Lesen 6/323


"Gemeinsam Lesen" ist eine Aktion von Schlunzen Bücher, die immer dienstags statt findet. 
Heute eher spät, da ich den ganzen Tag ohne Laptop im Garten lag. :) So habe ich heute das letzte Buch fertig gelesen und mit dem Folgenden angefangen:



1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese seit heute "Nach dem Schmerz" von Lucas Grimm, das Anfang des Jahres bei Piper erschienen ist. Ich bin auf Seite 42 von 314.


2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
"Fünfzigtausend?"

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Als ich den Klappentext zum ersten Mal gelesen habe, hat mich das Buch direkt interessiert und da ich mir dieses Jahr vorgenommen habe, mehr Neuerscheinungen zu lesen, ist das Buch nun an der Reihe. 
Auf den ersten paar Seiten hat man schon einiges erfahren und die Geschichte hat bereits gut Fahrt aufgenommen. Den Charakter der Hannah Gold finde ich sehr interessant und bin gespannt, wie sich die Geschichte weiter entwickelt, da ich so gar keine Idee habe, wohin das Ganze gehen könnte. Zum jetzigen Zeitpunkt kann das Buch richtig gut werden oder aber auch nur so vor sich hin dümpeln, mal sehen!

4. Wer hat dir schon mal ganz überraschend einen Bücherwunsch erfüllt? (Frage von Giselas Bücher)
So traurig es klingt, meine Leidenschaft für Bücher teilt weder in meiner Familie noch in meinem Freundeskreis jemand. Ich bekomme durchaus Bücher zum Geburtstag, manchmal ohne mir eins direkt gewünscht zu haben, aber einfach so - ohne eine Gelegenheit - bekomme ich eigentlich keine Bücher. 
Anfang diesen Jahres hat aber eine Freundin aufgrund eines Auszugs ein paar Bücher ausgemistet und ist dabei über eins gestolpert, von dem sie wusste, das ich es gerne lesen würde und hat gefragt, ob sie es mir schicken darf anstatt es wegzugeben. Das hat mich sehr gefreut! Gelesen habe ich es noch nicht, aber das liegt nicht am Buch. :D  

Dienstag, 11. Juli 2017

Gemeinsam Lesen 5/322


"Gemeinsam Lesen" ist eine Aktion von Schlunzen Bücher, die immer dienstags statt findet. Ich nehme nun schon das 5. Mal teil. :D



1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese gerade den Thriller "Spectrum" von Ethan Cross, den ich als Rezensionsexemplar über die Lesejury bekommen habe. Gestern ging die Leserunde los und ich bin heute auf Seite 89 von 512. Das Buch erscheint offiziell am 21.07.2017 bei Bastei Lübbe.


2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
---
Da es sich bei meinem Buch um ein noch nicht erschienenes Rezensionsexemplar handelt, kann ich kein Zitat und sei es noch so klein hier einfügen. :( Sorry!


3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Von Ethan Cross sind schon vier Bände der Reihe um Shepherd Organisation erschienen, dieses Buch hat jedoch nichts mit der Reihe zu tun und steht für sich. Ob es der Beginn einer weiteren Reihe ist, kann ich zum jetzigen Zeitpunkt nicht sagen.
Bisher liest es sich leicht und flüssig, die Kapitel sind kurz und man kommt schnell voran. Es gibt aber unzählige Charaktere, manche dann noch mit Decknamen oder Abkürzungen, was mir im Moment die Orientierung noch arg erschwert. Außerdem weiß ich nicht genau, wo es spielt oder ob es mit den diversen Charakteren sogar an verschiedenen Orten spielt. Im Moment wirklich noch verwirrend. Aber ich hoffe, dass sich das ganze langsam lichtet. Ein paar Charaktere werden gerade zusammen geführt, sodass ich hoffentlich bald klar sehe.

4. Gibt es ein Zitat aus einem Buch, das du dieses Jahr (oder generell) gelesen hast, und dir besonders im Gedächtnis geblieben ist? (Frage von Diana)
Ich notiere mir leider keine Zitate oder gute Stellen aus Büchern, daher kann ich da nichts Bestimmtes nennen. Im letzten Buch gabs zwei Stellen, die mir gut gefallen hatten und die ich so unterschrieben hätte und so gab es solche Sätze bestimmt auch in anderen Büchern. Aber leider kann ich da kein bestimmtes Zitat aufschreiben.

Sonntag, 9. Juli 2017

Leserückblick 2. Quartal 2017

Überblick in Zahlen

Zeitraum: 01.04.2017 bis 30.06.2017

fertig gelesene Bücher: 8
gelesenen Seiten: 3128
Genre: Psychothriller (0), Thriller (5), Krimi (0), Lernkrimi (0), non-fiction (0), Roman (2), erotischer Roman (0), Erzählung (1)
Sprache: deutsch (8), spanisch (0), englisch (1)
Format: gebunden (1), broschiert (2), Taschenbuch (5)

neu angeschaffte Bücher: 11, gekauft (6), als Geschenk (4), Rezensionsexemplare (1)
SuB Veränderung zum 1. Quartal: -3 (jetzt 29)


TOPS & FLOPS
Tops



John Streleky "Das Café am Rande der Welt"
(Cover: © DTV)
Dieses Buch hatte ich mehrfach in der Hand, bevor ich es einmal spontan in einer Buchhandlung am Bahnhof gekauft und auch direkt gelesen habe. Es ist eine Erzählung, die an keinem bestimmten Ort unserer Erde, sondern in einem Café mitten im Nichts spielt. Ein vielbeschäftigter Mann verfährt sich auf dem Weg heraus aus einem Stau und landet in diesem Café, indem ihm auf der Speisekarte drei Fragen zum Sinn des Lebens gestellt werden. 
Mir hat das Buch wirklich gut gefallen, da es auf wenigen Seiten wirklich wichtige Aspekte anspricht und einen selber zum Nachdenken bringt. Es ist definitiv ein Buch, das man zum richtigen Zeitpunkt des eigenen Lebens lesen muss, um es in seinem Ganzen genießen und verstehen zu können. Aber dann lohnt es sich. (5 Sterne)

Kathy Reichs "Knochenlese"
(Cover: © Heyne / RandomHouse)
Dieses Buch ist das 5. in der Reihe um Tempe Brennan und hat mir bisher von allen am besten gefallen. Es spielt in Guatemala und beschäftigt sich mit den Massenmorden und Massengräbern dort vor Ort. Auch wird klar, dass Menschen, die sich in Regierungsangelegenheiten mischen, nicht willkommen sind. Die gesamte Geschichte hat diesen gewissen Hauch von wahren Begebenheiten, die sie alles in allem sehr glaubwürdig und spannend zugleich machen. Auch hat mich die gut dargestellte Situation der Überlebenden aus dem Dorf sehr berührt.(5 Sterne)



Flops

https://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Mit-Haut-und-Haar/Kathy-Reichs/Heyne/e397811.rhd
         
Kathy Reichs "Mit Haut und Haar"
(Cover: © Heyne / RandomHouse)
So kann es gehen, ein Buch ist spitze und das nächste eher weniger. Der 6. Band der Reihe um Tempe Brennan konnte mich nicht wirklich überzeugen. Eigentlich dreht sich alles darum, dass sie in den Urlaub fahren möchte und dann doch nicht kann, weil ein Leichenfund dazwischen kommt. Das Buch verläuft dann mit genau so viel Enthusiasmus wie man sich vorstellen kann, wenn der Hauptcharakter lieber im Urlaub wäre. Die Stimmung hat unheimlich auf mich abgefärbt - dafür könnte man die Autorin vielleicht sogar loben - aber es war alles so klar, so 08/15, nichts Besonderes, keine Überraschungen, es dümpelte so vor sich hin. Das Spannendste war noch der Anfang, da ich wissen wollte, mit welchem der zwei Männer, die es am Ende des 5. Bandes in ihrem Leben gab, sie in Urlaub fahren würde... Traurig für einen Thriller. Ich hoffe, Band 7 wird wieder besser. (2,5 Sterne)

Philipp Kerr "Die Hand Gottes"
(Cover: © Klett - Cotta)
Der zweite Band der Reihe um den Trainer und Hobbyermittler Scot Manson. Den ersten Band hatte ich letztes Jahr während der EM gelesen und ihn sehr gemocht. Daher waren die Erwartungen an dieses Buch sehr hoch und ich wurde leider enttäuscht. Zwar gefiel mir der Charakter weiterhin und auch die Mischung aus reel existierenden Namen und Vereinen mit fiktiven Situationen und Charakteren, aber das Setting des Buches in Griechenland mit den ganzen politischen Gegebenheiten dort und dem Hass seitens der Fans und Verantwortlichen hat mir beim Lesen nicht gefallen. Auch das Ende ist eher so na ja, es passt zum Geschehen, wirft aber ein trauriges Licht auf den Profifußball. (2,5 Sterne)

Rangliste 2. Quartal 
  1. John Strelecky "Das Café am Rande der Welt" (5 Sterne)
  2. Kathy Reichs "Knochenlese" (5 Sterne)
  3. Robert Wilson "Das verdeckte Gesicht" (4 Sterne)
  4. Kathy Reichs "Durch Mark und Bein" (4 Sterne)
  5. Candice Fox "Hades" (3,5 Sterne)
  6. Gail Honeyman "Ich, Eleanor Oliphant" (3,5 Sterne)
  7. Kathy Reichs "Mit Haut und Haar" (2,5 Sterne)
  8. Philip Kerr "Die Hand Gottes" (2,5 Sterne) 
 Rangliste Gesamt
  1. Sebastian Fitzek "Das Paket" (5 Sterne) [Rezension]
  2. John Strelecky "Das Café am Rande der Welt" (5 Sterne)
  3. Kathy Reichs "Knochenlese" (5 Sterne)
  4. Mechthild Borrmann "Trümmerkind" (5 Sterne)
  5. Ursula Poznanski "Schatten" (4,5 Sterne) [Rezension]
  6. Mary Higgins Clark "Flieh in die dunkle Nacht" (4 Sterne) [Rezension]
  7. Robert Wilson "Das verdeckte Gesicht" (4 Sterne)
  8. Charity Parkerson "Collide" (4 Sterne)
  9. Shari Lapena "The couple next door" (4 Sterne) [Rezension]
  10. Fabian Sixtus Körner "Journey Man" (4 Sterne)
  11. Kathy Reichs "Durch Mark und Bein" (4 Sterne) 
  12. Candice Fox "Hades" (3,5 Sterne)
  13. Gail Honeyman "Ich, Eleanor Oliphant" (3,5 Sterne) [Rezension folgt]
  14. Kathy Reichs "Knochenarbeit" (3,5 Sterne)
  15. Kathy Reichs "Lasst Knochen sprechen" (3 Sterne)
  16. Elena Borges "El Rioja negro" (3 Sterne)
  17. Erik Axl Sund "Krähenmädchen" (3 Sterne) 
  18. Kathy Reichs "Mit Haut und Haar" (2,5 Sterne)
  19. Philip Kerr "Die Hand Gottes" (2,5 Sterne)
  20. Jutta Maria Herrmann "Hotline" (2 Sterne)

Dienstag, 4. Juli 2017

Gemeinsam Lesen 4/321


"Gemeinsam Lesen" ist eine Aktion von Schlunzen Bücher, die immer dienstags statt findet.



https://www.harlequin.com/shop/books/9780778314356_dirty.html1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese gerade den erotischen Roman "Dirty" von Megan Hart und bin auf Seite 174 von 426. Das Buch ist 2007 bei Harlequin MIRA (auf Englisch) erschienen. (Durch Klicken aufs Cover gelangt ihr zum Verlag.) Auf Deutsch trägt es übrigens denselben Titel und ist bei MIRA Erotik erschienen. Auf Deutsch ist es auch noch bei Amazon zu erwerben.


2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
His thumb stroked my skin.


3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Erst hat es mich ewig gekostet, bis ich noch eine englische Ausgabe bei Amazon Deutschland erwerben konnte und nun lag es schon ewig auf meinem SuB. Ich habe schon mehrere Bücher von Megan Hart auf Englisch gelesen und sie gehört zu meinen absoluten Lieblingsautorinnen in dem Genre, auch wenn ich nicht von all ihren Büchern mega begeistert gewesen bin
"Dirty" geht sehr schnell voran! Auf nur 174 Seiten ist schon so einiges passiert! Was ich mal abwechselnd finde, ist, dass es die Frau ist, die nicht in eine Beziehung will und den  Typen eher auf Abstand und gelegentliche Treffen halten möchte. Von ihr formt sich so langsam ein Bild in meinem Kopf, von ihm habe ich nur eine vage Idee - von der Optik meine ich. Langsam wird es aber ein bisschen vorhersehbar, da sie doch immer wieder einlenkt. Ich warte auf einen großen Knall, der gewiss noch kommen wird. Irgendwas muss noch passieren, denn es kann so eigentlich nicht noch 300 Seiten weiter gehen. Ich bin gespannt!

4. Welches Ende eines in 2017 gelesenen Buches würdest du gerne umschreiben?  
Die eine oder andere Passage hätte ich bei mehreren Büchern gerne umgeschrieben, aber speziell das Ende, also wirklich das Ende Ende, das letzte bisschen und dann ist das Buch zu Ende... Da wähle ich "The Couple Next Door" (auf Deutsch gelesen) von Shari Lapena. Dort passiert ganz am Ende noch eine Straftat und man erfährt nicht, ob der Täter dafür zur Rechenschaft gezogen wird oder davon kommt. Das nervt mich ein wenig, weil mir es für die Gesamtgeschichte irgendwie wichtig wäre, zu wissen was da jetzt passiert.

Mittwoch, 28. Juni 2017

Blogparade: meine Geheimtipps

Heute gerade noch rechtzeitig bin ich über die Blogparade von Aleshanee zum Thema "buchige Geheimtipps" gestolpert und da wir ja bestimmt alle mindestens ein solches Buch im Regal stehen haben, möchte ich euch meine vier Geheimtipps vorstellen. 



https://www.amazon.de/verschollene-Pergament-Mysterythriller-Henri-Loevenbruck/dp/3426502364/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1498655565&sr=1-1&keywords=das+verschollene+pergamentNr.1 "Das verschollene Pergament" von Henri Loevenbruck

Henri Loevenbruck hat mehrer Bücher geschrieben, von denen sich viele um Geheimgesellschaften und geheime Elemente drehen. In diesem Buch steht Ari Mackenzie, ein Spezialist für Sekten und Verschwörungen, im Mittelpunkt. Inhaltlich entwickelt sich das Buch ähnlich wie die Geschichten von Dan Brown,es beginnt mit einem mysteriösen Mord, die den Ermittler zu einer Geheimloge führt und dadurch gerät er natürlich in Gefahr. 

Alles in allem ist es vielleicht kein besonderes Buch, aber für Leser, die gerne Dan Brown lesen und Material zur Überbrückung der langen Wartezeiten zwischen den Büchern brauchen, hat Henri Loevenbruck zwei Bücher um Ari Mackenzie geschrieben, die dem großen Dan Brown nicht in wirklich vielem nachstehen. Ich kann sie guten Gewissens empfehlen und bin etwas traurig, dass es von dem Autor nicht noch mehr Bücher mit Ari gibt.

Leider ist dieses Buch nicht mehr zu erwerben, daher müsstet ihr es auf diversen anderen Plattformen suchen. Es lohnt sich


https://www.rowohlt.de/taschenbuch/david-trueba-die-kunst-des-verlierens.htmlNr. 2 "Die Kunst des Verlierens" - David Trueba
(klick aufs Cover, um zum Verlag zu gelangen)

Dieses Buch hat mehrere Erzählstränge, da es das Leben von mehreren Personen einer Familie beleuchtet, vom Großvater über seinen Sohn über dessen Tochter bis hin zu dem jungen Mann in den sie sich verliebt. Jedes einzelne Leben steckt gerade oder gerade in eine Situation, die man keinem wünscht und die Menschen müssen lernen mit den Konsequenzen umzugehen und weiter zu machen. 

Bei "Die Kunst des Verlierens" handelt es sich um ein Buch über das Leben, über seine Aufs und Abs, übers Verlieren, Gewinnen und Mensch sein. Es ist wirklich wundervoll geschrieben. Das einzige, was manchem Leser vielleicht zu viel werden könnte, sind die Bezüge zum Fußball, da der Junge, in den sich die Tochter verliebt, ein Fußballstar ist und somit natürlich viele Bezüge entstehen.


Nr. 3 "Gargoyle" - Andrew Davidson
http://www.piper.de/buecher/gargoyle-isbn-978-3-8333-0668-6(klick aufs Cover, um zum Verlag zu gelangen)

"Liebesgeschichte" trifft es nicht wirklich, obwohl es in dem Buch durchaus um Liebe und das Leben geht. Zwei Menschen treffen sich im Krankenhaus und erhalten ihren Kontakt auch nachdem sie beide entlassen werden. Schnell wird dem Leser aber bewusst, dass zumindest eine dieser Pesonen übermenschlich zu sein scheint, anders, besonders. Und so ist auch das ganze Buch. Es hat Momente, die man sich so gut in jedem Leben vorstellen kann und Momente, die übernatürlich erscheinen - und es sicherlich auch sind. Aber alles in allem zeigt uns das Buch, was möglich ist, wenn sich Menschen mit Liebe und Hilfsbereitschaft begegnen. Wie der Buchrücken so schön sagt: "Eine fesselnde Geschichte einer Liebe, die die Grenzen von Zeit und Raum überschreitet."


https://www.luebbe.de/bastei-entertainment/ebooks/mystery/das-magdalena-evangelium/id_2997286Nr. 4 "Das Magdalena Evangelium" - Kathleen McGowan
(klick aufs Cover, um zum Verlag zu gelangen)

Dieses Buch in richtige Worte zu fassen, fällt mir unheimlich schwer. Es ist der erste Band einer Trilogie, die mir unheimlich gut gefallen hat, über die ich aber selbst vor Jahren nur zufällig gestolpert bin. 

Eine junge amerikanische Journalistin, Maureen Paschal, sieht Dinge, religöse Dinge. Ihr erscheint Maria Magdalena und weist ihr sozusagen den Weg für ihre Reisen. Dabei ist das Buch jedoch kein großartig christliches Werk und mich würde es nicht wundern, wenn die Kirche es nicht am liebsten ganz verbieten würde, wer weiß, vielleicht steht es ja sogar auf irgendeiner schwazren Liste. Denn im Verlauf dieses und der nächsten zwei Bücher macht sich Maureen Paschal auf die Suche nach dem einzigen Evangelium, das von einer Frau geschrieben wurde und das die Kirche versucht zu verheimlichen - so die Geschichte. 

Was mich sehr beeindruckt hat, war, dass ich, teilweise darüber nachgedacht habe, ob so ein Werk tatsächlich existieren könnte. Ob nicht einige der im Buch genannten Aspekte, tatsächlich wahr sein könnten bzw. sich so oder so ähnlich abgespielt haben. Natürlich nicht die Geschichte um Maureen udn wie sie sich auf die Suche nach den Gründen für ihre Erscheinungen macht, aber die Argumente, die für ein solches Evangelium der Maria Magdalena sprechen. Ein wie ich finde unheimlich spannendes Thema!

Leider ist das Buch mittlerweile nur noch als E-Book oder als Audio erhältlich. Eine Schande!


Was sind denn eure Geheimtipps? Es würde mich freuen, einige in den Kommentaren zu lesen. 
"Gargoyle" und "Die Kunst des Verlierens" wurden mir auch vor Jahren empfohlen!

Dienstag, 27. Juni 2017

Gemeinsam Lesen #3/220


"Gemeinsam Lesen" ist eine Aktion von Schlunzen Bücher.

Meine dritte Teilnahme bei diesem schönen Projekt.

https://www.klett-cotta.de/buch/Literarischer_Krimi/Die_Hand_Gottes/701031. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese gerade den Thriller "Die Hand Gottes" von Philip Kerr und bin auf Seite 335 von 397. Das Buch erschien als broschierte Ausgabe 2016 bei Tropen / Klett-Cotta. (Durch Klicken aufs Cover gelangt ihr zum Verlag.)


2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
Natalijas Handtasche und ihr Inhalt, darunter Bekims Epinephrin-Autoinjektoren, lagen als Beweise auf dem Tisch vor mir neben einem Aschenbecher mit meiner noch glimmenden Zigarrette.


3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Dies ist das zweite Buch der Reihe um Scott Manson, einem Fußballtrainer. Den ersten Band habe ich letzten Sommer während der WM gelesen und fand ihn wirklich gut, da es ein schöner Mix zwischen Fiktion und Wirklichkeit war. Auch der zweite Band ist solch eine Mischung, aber irgendwie kann er mich nicht in seinen Bann reißen. Der Schreibstil ist auch hier flüssig, der Charakter Scott Manson gefällt mir weiterhin und auch die Mischung aus Fiktion und Wirklichkeit ist auf einem Level, der glaubwürdig bleibt und trotzdem klar macht, dass es eine fiktive Geschichte ist. Aber irgendwo hakt es mit mir und diesem Buch. Vielleicht fehlt einfach das Drumherum, also der live Fußball diesen Sommer.Vielleicht liegt es auch am Setting des Buches, in Griechenland mit den ganzen griechischen Namen, die ich beim Lesen fast überspringe und den ganzen wahren politischen Einflüssen dort... Ich weiß es nicht.

4. Buchblogger-Elite. Gibt es sowas? Zählst du dich dazu bzw. wie stehst du dazu?
 (Frage von Anja)

Oh, sowas gibt es bestimmt. Es gibt ja nichts, was es nicht gibt. Spontan fällt mir da aber nur ein Blog ein, den ich in diese Kategorie ordnen würde und das ist buchkolumne.de von Karla Paul. Und ich selbst zähle mich natürlich ganz und gar nicht dazu! Das wäre ein wenig lächerlich. xD 
Wer von euch zählt sich denn dazu? Oder kennt ihr andere Blogs, die ihr persönlich zur Elite zählt?